Kampfgeist beschert wichtigen Punkt

0:0 gegen Bayer Leverkusen

Der SVW belohnte sich gegen die 'Werkself' mit einem Zähler (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Samstag, 08.05.2021 / 17:30 Uhr

Von Katharina Grote

Nach sieben Niederlagen in Folge kann der SV Werder Bremen gegen Bayer 04 Leverkusen den Bann brechen und erkämpfte sich ein 0:0. Die Grün-Weißen lieferten sich über 90 Minuten einen packenden Fight und hielten der ‚Werkself‘ stand, die mit viel Siegeswillen an die Weser gereist kam. Am Ende bescherte eine kompakte Defensivleistung einen wichtigen Zähler im Endspurt der Saison. WERDER.DE berichtet über die Partie:

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Florian Kohfeldt nahm gegen die ‚Werkself‘ nur eine Veränderung im Vergleich zum Pokal-Halbfinale gegen Leipzig vor. Auf Grund der Innenbandzerrung im Knie von Manuel Mbom rotierte Leonardo Bittencourt nach seinem Torerfolg im Pokalfight wieder in die Anfangself. Marco Friedl fiel ebenfalls wie zuvor verletztungsbedingt aus. Milot Rashica kehrte dafür nach seinen Adduktorenproblemen zurück in den Kader und stand dem Trainer damit zur Verfügung. 

Die Startelf: Pavlenka – Augustinsson, Selke, Bittencourt, Füllkrug, Veljkovic, Moisander, Sargent, Gebre Selassie, Eggestein und Groß.

Die Ersatzbank: Zetterer – Möhwald, Rashica, Osako, Agu, Schmid, Erras, Dinkci und Bargfrede.

Packender Fight

Die Defensive warf alles rein (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte des ersten Durchgangs:

3. Minute: Die 'Werkself' probiert es nach einer Kombination im Strafraum durch Kerem Demirbay. Der Abschluss geht allerdings über den Kasten hinweg.

4. Minute: Direkt im Gegenzug probieren es die Grün-Weißen. Leonardo Bittencourt zielt aus der Distanz ab. Der Schuss wird allerdings abgeblockt.

11. Minute: Patrik Schick bekommt auf rechts den Ball durchgesteckt, macht die Meter in den Strafraum und legt dann auf Leon Bailey ab. Niklas Moisander schmeißt sich komplett rein und kann den Abschluss abblocken.

26. Minute: Schöner Pass nach links auf Ludwig Augustinsson, der bis zur Grundlinie geht und dann die Kugel in die Mitte flankt. Niclas Füllkrug kann frei nach oben steigen und köpft das Leder nur knapp über den Querbalken!

33. Minute: Leverkusen ist zwar im Moment die bessere Mannschaft, kann sich aber im letzten Drittel nicht durchsetzen. Nun läuft Leon Bailey mal durch einen durchgesteckten Ball auf den Werder-Kasten zu. Jirí Pavlenka geht aber rechtzeitig runter und kann den Abschluss toll mit dem Bein parieren!

35. Minute: Karim Bellarabi bekommt den Ball auf rechts, zieht in den Strafraum und legt dann auf Florian Wirtz ab, der nur noch einschieben muss. Der VAR greift ein: Der 17-Jährige stand im Abseits, kein Tor.

43. Minute: Nach einer Hereingabe von Leon Bailey steht Schick fast frei vor Jirí Pavlenka, setzt das Leder allerdings am linken Aluminium vorbei.

Die 'Werkself' in Schacht gehalten

Eggestein und Co. lieferten sich einen harten Fight gegen die 'Werkself' (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte des zweiten Durchgangs:

48. Minute: Niclas Füllkrug leitet den Ball auf Davie Selke weiter, der in den Strafraum zieht und die Kugel von halbrechts aufs Tor bringt. Lukás Hrádecky hat das Leder sicher.

52. Minute: Kerem Demirbay kommt zum Abschluss. Milos Veljkovic wirft sich allerdings rechtzeitig rein und kann zur Ecke klären.

56. Minute: Eine Ecke von Leonardo Bittencourt landet auf dem Punkt, wo Niclas Füllkrug hochsteigt, die Kugel aber leider nicht richtig trifft. Am zweiten Pfosten verpasst ebenfalls Davie Selke ganz knapp.

69. Minute: Nun eine Ecke für den SV Werder. Ludwig Augustinsson bringt die Kugel in den Strafraum, wo Christian Groß zum Abschluss kommt. Da er das Leder nicht genau trifft, wird der Ball geblockt.

76. Minute: Kontermöglichkeit für die Gäste. Patrik Schick bekommt die Kugel durchgesetzt und zieht in den Strafraum, wo Milot Rashica den Weg mit nach hinten macht und Schick mit vollem Einsatz vom Ball trennen kann!

80. Minute: Joshua Sargent legt den Ball ab auf Christian Groß, der im Rückraum lauert. Dem Abschluss von Groß fehlt es allerdings an Druck.

82. Minute: Was für ein Ding! Aleksandar Dragovic legt auf Wendell Nascimento Borges quer, der von halblinks die Kugel aufs Tor zimmert. Jirí Pavlenka macht sich breit und pariert den Abschluss aus kürzester Distanz überragend!

86. Minute: Eine Hereingabe von links geht über den Kopf von Davie Selke im Zentrum und landet am zweiten Pfosten bei Eren Dinkci, der aber zu überrascht ist und den Ball nicht verwerten kann.

90.+4. Minute: Rote Karte! Eren Dinkci steigt Nadiem Amiri von hinten in die Beine und kassiert dafür die rote Karte.

Fazit: Der SV Werder nimmt einen ganz wichtigen Punkt im Endspurt der Saison mit. Für die Grün-Weißen war es über 90 Minuten eine kämpferische Partie, in der sie dank einer tollen Defensivleistung gegen dominierende Leverkusener standhielten. Auch offensiv hätte sich der SVW belohnen können, verpasste es jedoch, die eigenen Chancen zu nutzen. Kurz vor Abpfiff erhielt Eren Dinkci einen Platzverweis und wird in der kommenden Partie fehlen.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.