Den nächsten Punkt erarbeitet

1:1 gegen Eintracht Frankfurt!
Auch in Frankfurt erkämpft sich der SVW einen Zähler (Foto: nordphoto.de).
Spielbericht
Samstag, 31.10.2020 / 17:39 Uhr

Von Katharina Grote

Erneut war es das erwartet schwere Spiel. Mit einer kämpferischen Leistung hat die Kohfeldt-Elf auch gegen Eintracht Frankfurt bestanden und durch ein 1:1 (0:0) den nächsten Punkt mit an die Weser genommen. Nach einer taktisch geprägten ersten Halbzeit, in der das erste Tor der Eintracht durch den VAR zurückgenommen wurde, brachte Joshua Sargent den SVW kurz nach Wiederanpfiff in Führung (51.). Den Hausherren gelang es durch André Silva auszugleichen (65.). Die Grün-Weißen konnten dem Druck am Ende standhalten und den fünften Punktgewinn in Folge mitnehmen.

Aufstellung und Formation: Im Spiel gegen die Eintracht wechselt Cheftrainer Florian Kohfeldt auf einer Position durch und bringt im Vergleich zum Spiel gegen Hoffenheim Tahith Chong, der den verletzten Niclas Füllkrug ersetzen soll. Bis auf den Niederländer vertraut Kohfeldt auf die gleiche Startelf wie beim 1:1 auf heimischen Rasen. 

Die Startelf: Pavlenka – Gebre Selassie, Veljkovic, Friedl, Moisander, Eggestein, Groß, Mbom, Bittencourt, Sargent und Chong.

Die Ersatzbank: Kapino – Möhwald, Rashica, Osako, Schmid, Toprak, Rieckmann, Gruev und Woltemade.

Die Großchancen fehlten

Eine kämpferische erste Halbzeit bringt noch keine Tore (Foto: nordphoto.de).

Die Höhepunkte des ersten Durchgangs:

3. Minute: Das erste Durchkommen für den SVW. Leonardo Bittencourt geht ein paar Meter über links außen und bringt die Kugel in die Mitte, wo Joshua Sargent den Ball knapp am Kasten vorbeihaut. Das geht gut los.

10. Minute: Jetzt zeigt sich die Eintracht mal. Daichi Kamada flankt von links in den Strafraum, wo Bas Dost per Kopf die Kugel an Pavlas Kasten vorbeihaut.

14. Minute: Josh Sargent wird am Rande des Sechszehners überrascht und lässt den Ball auf Manuel Mbom abklatschen, der allerdings weit übers Tor zieht.

29. Minute: Theodor Gebre Selassie mit der Flanke in den gegnerischen Kasten, wo Leonardo Bittencourt nicht zwingend genug den Ball aufs Tor geköpft bekommt. Schade, bislang fehlt noch der letzte entscheidende Wille.

34. Minute,VAR-Einsatz: Daichi Kamada bringt für den Eintracht Frankfurt den Ball über die Torlinie. Allerdings wurde der Treffer aufgrund einer Abseitsposition von André Silva durch den VAR zurückgenommen.

43. Minute: Nach dem nicht gegebenen Treffer für die Eintracht scheinen die Hausherren etwas aufgewacht zu sein. Glücklicherweise kann der SVW weiter gut dagegenhalten. Ein quergelegter Ball von Steven Zuber auf Bas Dost ist viel zu unpräzise und landet im Seitenaus.

45.+1 Minute: Was ein Glück. Im Mittelfeld erobert sich die Eintracht den Ball. Steven Zuber und André Miguel Valente Silva verunsichern sich dann selbst im Strafraum, sodass die frankfurter Chance solide von Jirí Pavlenka pariert werden kann. Trotzdem gibt es durch ein vorangegangenes Foul einen Freistoß, der nicht gefährlich geworden ist.

Kämpferische Halbzeit

Joshua Sargents Tor reicht nicht zum Dreier (Foto: nordphoto.de).

Die Höhepunkte des zweiten Durchgangs:

49. Minute: Gefährlich!! Eine Flanke von Almamy Touré landet auf dem Kopf von André Miguel Valente Silva, der den Ball gefährlich aufs Tor bringt. Allerdings macht sich Jirí Pavlenka lang und kratzt die Kugel weg.

51. Minute, Tor für Werder: Joshua Sargent trifft für den SV Werder Bremen zum 0:1! Im Gegenzug zur frankfurter Chance jetzt der SVW! Sargent bekommt auf links außen die Kugel durchgesteckt. Es sind Millimeter, doch es ist kein Abseits! Die Nummer 19 macht einfach mal ein paar Schritte und behält im Strafraum die Nerven und schiebt den Ball ruhig an Kevin Trapp vorbei.

57. Minute: Wie bitter! Tahith Chong klaut Makoto Hasebe im Aufbauspiel den Ball und marschiert alleine aufs Tor zu. Allerdings kommt Hasebe schnell genug hinterher und kann zur Ecke klären..

59. Minute: Jetzt geht es aber Schlag auf Schlag. Man merkt, die Grün-Weißen wollen nachsetzen. Nach einer Ecke für den SVW flankt Marco Friedl den Ball gefährlich an den zweiten Pfosten, wo Kevin Trapp nicht mehr rangekommen wäre. Christian Groß setzt zum Kopfball an, wird allerdings gestört, sodass die Kugel ins Aus geht.

65. Minute, Tor für Frankfurt: André Miguel Valente Silva erzielt für den Eintracht Frankfurt den Treffer zum 1:1. Manuel Mbom verliert gegen Aymen Barkok zu leicht den Ball, der Kamada mit einbindet. Dieser gibt in den Strafraum ab, wo André Miguel Valente Silva richtig steht und die Kugel nur noch über die Linie schieben muss.

70. Minute: Jetzt wollen es die Hausherren wissen. Ein Querpass geht auf Bas Dost, der glücklicherweise aus spitzem Winkel nur das Aluminium trifft.

73. Minute: Eine Konterchance von den Grün-Weißen wird gefährlich! Theodor Gebre Selassie schnappt sich den Ball und marschiert ein paar Meter, ehe er in den Sechszehner auf Joshua Sargent abgibt. Dort zielt Josh direkt ab, doch Kevin Trapp kann den scharfen Schuss parieren, da der Abschluss relativ mittig kam.

89. Minute: David Abraham versucht es nochmal mit einem Distanzschuss. Der Ball dreht sich allerdings in die Tormitte, sodass Jirí Pavlenka die Kugel sicher festhalten kann.

90.+3. Minute: Bas Dost bekommt von Amin Younes eine Flanke, die Niklas Moisander auf den Kopf bekommt. Jirí Pavlenka ist allerdings zur Stelle und kratzt erneut den Ball aus der Ecke!

Fazit: Das nächste Spiel, in dem der SVW einen Punkt mit nach Hause nehmen kann. Es war das erwartet schwere Spiel. Vor allem die erste Halbzeit war sehr taktisch geprägt, sodass vielversprechende Torchancen Mangelware waren. Der erste Torschuss der Hausherren ging über die Linie, wurde allerdings vom VAR auf Grund der Abseitsposition von Silva zurückgenommen. Nach Wiederanpfiff legte die Kohfeldt-Elf nochmal einen drauf und ging durch Joshua Sargent in Führung. Mit zunehmenden Druck ließ es sich die Eintracht nicht nehmen durch André Silva nachzulegen. Dennoch kämpften die Grün-Weißen weiter und konnten von dort an dem Druck stand halten, sodass sie nach einer erneut kämpferischen Leistung einen Punkt mit an die Weser nehmen können.

 

Neue News

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.