Aufgewachsen mit dem Leistungssport

Robert Nijdam in Episode #73 des Werder-Podcasts
Hat an der Seitenlinie der Werder-Handballfrauen das Sagen: Robert Nijdam (Foto: Hansepixx).
Podcast
Mittwoch, 14.10.2020 / 16:35 Uhr

Von Lennard Worobic

Mit 152 Länderspielen für die niederländische Nationalmannschaft ist Robert Nijdam, Trainer der Handballfrauen des SV Werder Bremen, in seiner Heimat eine echte Handball-Ikone. Von Kindesalter an war er generell sportbegeistert, versuchte sich nebenbei auch im Fußball, Judo und der Gymnastik, bevor er schließlich dem Handball die Treue schwor. Es stellte sich als die richtige Entscheidung heraus, denn Nijdam wurde der erste niederländische Spieler in der Handball-Bundesliga von Deutschland. Wie es dazu kam, dass er im Anschluss an seine Spielerkarriere unbedingt Trainer werden wollte, was er mit der Werder-Raute verbindet und was das alles mit Johan Cruyff zu tun hat, gibt es in der 73. Folge des Werder-Podcast - präsentiert von Haake-Beck - mit Markus Biereichel zu hören.

Leistungssportler zu sein, sei ein 24/7-Job, meint Robert Nijdam. Auf und neben dem Platz fordert er viel von seinen Spielerinnen, legt aber gleichzeitig Wert auf die richtige Förderung und spricht sich für Akademie-Systeme aus. Nijdam selbst arbeitete in einer Handballakademie in Belgien als Cheftrainer und Manager. Dass er beide Bereiche abdecken kann, verdankt er seinem Master-Studium in International Sport Management – und der holländischen Fußballlegende Johan Cruyff. Dieser verhalf Nijdam mit einem Stipendium zu seinem Studienplatz in Barcelona.

Sich neben dem Fußball zu behaupten, ist für Handballer nicht immer einfach. Dennoch will Robert Nijdam die Attraktivität seiner Sportart mehr in den Fokus rücken, zumal diese Dynamik, Schnelligkeit und Spannung zu bieten hat. Das Werder-Logo auf der Brust zu tragen, kann dabei eine Hilfe sein, sagt der Niederländer: „Man profitiert von dem Namen und dem Logo, das ist ein sehr großer Vorteil.“ Obwohl er erst seit Winter 2019 Handball-Trainer beim SVW ist, kann Nijdam sich bereits mit der Vereins-Philosophie identifizieren: „Ich bin stolz, Teil der Werder-Familie zu sein.“  

In der neusten Folge des „Werder-Podcasts“ - dem Audio-Medium in der grün-weißen Online-Familie und präsentiert von Haake Beck – verrät Robert Nijdam übrigens auch, was es mit dem unsichtbaren Training auf sich hat. Die neue Episode gibt es auf dem offiziellen Soundcloud-Profil, dem iTunes-Account, dem Spotify-Kanal und der Deezer-Page des SV Werder. Hört rein!

 

Kontakt

Ihr habt Fragen, Anregungen oder wollt einfach beim "Werder-Podcast" - präsentiert von Haake-Beck - dabei sein? Dann schickt uns eine E-Mail oder teilt eure Meinung bei Twitter und Co. mit. 

Mail: podcast@werder.de
Hashtag: #werderpodcast
WhatsApp: 0174 6683808

Mehr News zum Werder-Podcast:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.