Dreifach-Optimismus ohne Garantie

Einsätze von Friedl, Augustinsson und Veljkovic in Hoffenheim

Marco Friedl verlässt bei einem Heimspiel den Platz.
Ob Marco Friedl gegen Hoffenheim spielen kann, steht noch nicht fest (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 19.02.2021 / 13:26 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Die Einsätze von Marco Friedl, Ludwig Augustinsson und Milos Veljkovic beim Auswärtsspiel des SV Werder Bremen in Hoffenheim sind weiter möglich, aber nicht garantiert. „Ich bin bei allen drei Spielern vorsichtig optimistisch“, sagte Florian Kohfeldt auf der Pressekonferenz vor dem Duell mit der TSG am Sonntag, 21.02.2021, 18 Uhr (live auf Sky und im betway Live-Ticker auf WERDER.DE).

Das Trio trainiert am Freitag individuell mit den Athletiktrainern auf dem Platz. „Sie haben einen ganz anderen Aufbau in dieser Woche als der Rest des Teams“, erklärte Kohfeldt, der daher auch nur bedingt Auskunft zu den Einsätzen der drei Defensivspieler geben konnte. „Ich bin bei Marco Friedl eigentlich sehr sicher und bei den anderen optimistisch, aber ich kann keine Garantie geben.“

Kohfeldt: "Mein Vertrauen ist komplett da"

Ludwig Augustinsson auf dem Weg zum Teamtraining.
Ludwig Augustinsson trainiert am Freitag individuell (Archivfoto: nordphoto).

Sollten wider Erwarten des Werder-Coaches dennoch alle drei Verteidiger ausfallen, hat Kohfeldt jegliches Vertrauen in mögliche Ersatzkandidaten. „Jeder hat gezeigt, dass er diese Leistung bringen kann“, sagt er mit Blick unter anderem auf Felix Agu, Niklas Moisander und Christian Groß. „Natürlich muss man sagen, dass es viel Veränderung wäre, wenn die drei nicht spielen könnten – wovon ich aber nicht ausgehe. Trotzdem haben die anderen Jungs auch schon zusammengespielt. Daher ist mein Vertrauen komplett da.“

Definitiv nicht im Kader stehen wird Patrick Erras, der unter der Woche im Werder-Podcast zu Gast war. „Das wird noch eine oder zwei Wochen dauern“, sagt Kohfeldt, der unterdessen die Chancen von Niclas Füllkrug auf einen Startelfeinsatz auf nicht über 50 Prozent beziffert. „Er hat die ganze Woche durchtrainiert. Das war sehr positiv. Er hatte ein gutes Spielersatztraining am Sonntag und hat jede Trainingsminute mitgemacht“, so Kohfeldt. „Wahrscheinlich ist die Startelf noch nicht, weil in den nächsten Wochen viele Spiele mit enger Taktung anstehen. Klar ist aber, dass ich ihn mit seiner Qualität so schnell wie möglich wieder einbauen will.“

Schaut euch jetzt die komplette Pressekonferenz auf WERDER.TV an oder klickt euch durch die Bildergalerie vom heutigen Freitag!

Überraschungsgast im Werder-Training unter der Woche

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.