"Wie ein Sechser im Lotto"

Torwart-Trainer Christian Vander wird 40!
Christian Vander ist seit 2014 Torwarttrainer bei Werder Bremen (Foto: nordphoto).
Profis
Samstag, 24.10.2020 / 08:44 Uhr

Von Martin Lange

„Der Wechsel nach Bremen war wie ein Sechser im Lotto“, hat Christian Vander einst gesagt. Mittlerweile ist der ehemalige Bundesliga-Profi und jetzige Torwart-Trainer seit 15 Jahren bei den Grün-Weißen. Am Samstag feiert er seinen 40. Geburtstag.

Ganz bescheiden fing Vanders Werder-Karriere im Jahr 2005 an. Vom VfL Bochum ausgeliehen sollte der damals 24 Jahre alte Keeper die Lücke schließen, die eine Kreuzbandverletzung von Tim Wiese verursacht hatte. „Christian Vander passt genau in unser Anforderungsprofil. Er ist ein deutscher Torwart, der bereits über Erfahrung in der Bundesliga verfügt, aber noch nicht am Ende seiner Karriere steht“, sagte Geschäftsführer Klaus Allofs damals. Und Cheftrainer Thomas Schaaf ergänzte: „Wir brauchen jemanden, der mutig ist, der sich beweisen und sich einbringen will.“

Christian 'Kiki' Vander stand für den SVW auch in der Champions League im Tor (Foto: nordphoto).

Schnell war klar: Christian Vander und der SV Werder – das passt. Aus der Leihe wurde eine feste Verpflichtung. Und schließlich stand Vander, von allen nur „Kiki“ gerufen, acht Jahre lang im Tor der Grün-Weißen. Nie als Nummer eins. Doch der in Willich am Niederrhein geborene Keeper erlebte auf dem Platz einige Highlights, allen voran Werders 3:2 gegen Real Madrid Ende November 2007 mit Stars wie Iker Casillas, Robinho und Raul (Vander: „Die kannte ich ja vorher nur von der Playstation“). Es war eine von insgesamt vier Partien, die der Torhüter in der Champions League bestritt.

Sein wohl bestes Spiel im Werder-Trikot lieferte er jedoch am 1. März 2009 ab, als die Grün-Weißen dem FC Bayern München am Osterdeich ein 0:0 abtrotzten. Vander erwischte einen glänzenden Tag, hielt seinen Kasten gegen den deutschen Rekordmeister sauber und wurde nach dem Abpfiff von den Fans gefeiert. Keine Frage: Liebe und Wertschätzung beruhen auf Gegenseitigkeit. Christian Vander genießt bei den Anhängern der Grün-Weißen seit jeher ein hohes Ansehen, ob als Spieler oder als Trainer. Und er weiß: „Die Unterstützung der Fans hier ist etwas ganz Besonderes. Sie haben sehr viel Feingefühl für die jeweilige Situation der Mannschaft und des Clubs. Alle in der Stadt leiden oder freuen sich mit Werder.“

Diese Stadt ist für Vander und seine Familie mit Ehefrau Viola und den beiden Söhnen Leonard und Vincent zur zweiten Heimat geworden. Und dass er nach dem Ende seiner Karriere als Spieler (mit insgesamt 30 Bundesliga-Einsätzen für Werder und den VfL Bochum sowie 13 Partien in den nationalen und internationalen Pokal-Wettbewerben) im Sommer 2013 direkt in den Trainerstab der Grün-Weißen wechseln konnte, erwies sich für beide Seiten als Glücksfall. Zunächst ergänzte er das Torwart-Trainer-Team um Michael Kraft. Doch schon nach kurzer Zeit wurde er zum verantwortlichen Torwart-Trainer der Bundesliga-Mannschaft. Zwischenzeitlich war Vander auch als Coach in der Nachwuchsförderung des Deutschen Fußball-Bunds aktiv.

Zuverlässig und loyal, kommunikativ und offen, detailversessen und mit einem großen Erfahrungsschatz – so arbeitet Christian Vander beim SV Werder. Er ist seit Jahren DIE Konstante in Werders Trainer-Team – mittlerweile unter mehreren Cheftrainern. Und er arbeitete bereits mit verschiedenen Keepern. Zuletzt sorgte Vander dafür, dass Jiri Pavlenka den Sprung aus der tschechischen Liga in die Bundesliga schaffte und zu einer bärenstarken Nummer eins im Werder-Kasten wurde.

Alles Gute zum 40. Geburtstag, Kiki, und auf viele weitere Werder-Jahre!

Einblicke in das Torwarttraining

 

Neue News

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.