Chance auf Klassenerhalt lebt

6:1-Sieg gegen Köln - Düsseldorf verliert
Entschlossen: Der SV Werder um Yuya Osako (l.) und Milot Rashica hat nach dem 6:1-Sieg gegen den 1. FC Köln weiterhin die Chance auf den Klassenerhalt (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Samstag, 27.06.2020 / 17:30 Uhr

Von Erik Scharf

Der SV Werder hat mit einem 6:1 (3:0)-Sieg gegen den 1. FC Köln den Sprung in die Relegation geschafft. Innerhalb von sieben Minuten schossen Yuya Osako (22.), Milot Rashica (27.) und Niclas Füllkrug (29.) eine 3:0-Führung heraus. Im zweiten Durchgang trafen Davy Klaassen (55.), erneut Osako (58.) und der eingewechselte Joshua Sargent (68.), für Köln gelang Dominick Drexler der Ehrentreffer (62.). Durch die gleichzeitige 0:3-Niederlage von Fortuna Düsseldorf bei Union Berlin verließ der SVW am letzten Spieltag den direkten Abstiegsplatz. Der Gegner des SVW in der Relegation wird noch gesucht.

Aufstellung und Formation: Drei Änderungen in der Startelf: Niclas Füllkrug, Milot Rashica und Kevin Vogt stehen in der Anfangsformation zurück. Dafür sitzen Josh Sargent und Leonardo Bittencourt zunächst auf der Bank, Christian Groß steht nicht im Kader.

Die Werder-Startelf: Pavlenka – Vogt, Rashica, Osako, Füllkrug, Veljkovic, Moisander, Gebre Selassie, Klaassen, Friedl und M. Eggestein.

Es hielten sich bereit: Kapino – Augustinsson, Selke, Bittencourt, Pizarro, Sargent, Toprak, Bartels und Bargfrede.

7 Minuten, 3 Tore

Yuya Osako (l.) eröffnet den Torreigen (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte des ersten Durchgangs:

5. Min.: Werder ist gut im Spiel. Yuya Osako und Milot Rashica haben aus ähnlicher Position zwei gute Abschlüsse, Kölns Timo Horn ist aber jeweils zur Stelle.

9. Min.: Auf der anderen Seite Jiri Pavlenka mit seinem ersten Arbeitsnachweis. Anthony Modeste kommt im Strafraum frei zum Schuss, Werders Keeper pariert aber.

20. Min.: Toller Pass auf Milot Rashica, der auf dem Weg zum Tor Niclas Füllkrug mitnehmen will, den Pass aber zu kurz spielt. Da war mehr drin.

22. Min.: TOOR! Yuya Osako trifft zum 1:0. Über links wird der Angriff eingeleitet, am Ende sieht Maxi Eggestein aus zentraler Position den Japaner am Fünfmeterraum lauern - der verwandelt eiskalt gegen sein ehemaliges Team.

27. Min.: TOOOOOR! Rashica! Entspannt legt sich der Stürmer die Kölner Abwehrspieler zurecht, sein satter Linksschuss rutscht Horn unter den Beinen durch. Und: Auch Union Berlin führt gegen Düsseldrof. Stand jetzt wäre der SVW in der Relegation.

29. Min.: FÜLLKRUG, 3:0! Flanke Friedl, Lücke hält den Fuß rein! Hier geht die grün-weiße Post ab, hier platzen gerade alle Knoten!

45. Min.: Nochmal Rashica, diesmal mit einem Pfund aus der Distanz. Horn lenkt den Schuss aber über die Latte.

Weitere drei Tore

Kapitän Niklas Moisander und der SV Werder halten die Chance auf den Klassenerhalt am Leben (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte des zweiten Durchgangs:

55. Min.: TOOOR! Davy Klaassen trifft zum 4:0. Rashicas Schuss wird von Sebastiaan Bornauw abgefälscht und klatscht an den Pfosten, Klaassen läuft durch und schiebt den Ball ins leere Tor. Fast gleichzeitig geht Union gegen Düsseldorf mit 2:0 in Führung.

58. Min.: 5:0! Osako mit dem Doppelpack. Völlig unbedrängt haut er die flache Hereingabe von Theo Gebre Selassie ins Netz.

62. Min.: Köln trifft. Ein Rückpass von Rashica gerät zu kurz. Dominick Drexler nimmt den Ball auf und bleibt Sieger gegen Pavlenka.

68. Minute: Jetzt trifft auch der eingewechselte Joshua Sargent! Erst gewinnt er das Kopfballduell, bekommt von Rashica den Ball zurück und überlupft dann Horn. Tolles Tor!

81. Min.: Doppelter Innenpfosten, es bleibt bei einem Treffer für Rashica. Sein Linksschuss von der Strafraumkante wäre für Horn nicht zu erreichen gewesen.

90. Min.: Abpfiff! Werder gewinnt mit 6:1 und hat durch die gleichzeitige Düsseldorfer Niederlage in der Relegation weiterhin die Chance auf den Klassenerhalt!

Fazit: Die Hoffnung lebt! Der SVW hat sich zwei weitere Spiele verdient und kämpft weiter um den Klassenerhalt in der Bundesliga. Mögliche Gegner sind der 1. FC Heidenheim oder der Hamburger SV. Wer am 2. Juli 2020 zum Hinspiel nach Bremen kommt, entscheidet sich am morgigen Sonntag, den 28. Juni 2020.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.