"Weiter aufpassen" bei Gebre Selassie

Theodor Gebre Selassie trainiert zwar, ist aber noch nicht wieder komplett fit (Foto: WERDER.DE).
Profis
Mittwoch, 17.07.2019 / 12:40 Uhr

Von Lukas Kober

Es ist die Szene, die Florian Kohfeldt im Zillertal am meisten geärgert hat. In der ersten Minute des Testspiels gegen die WSG Swarovski Tirol verletzte sich Theodor Gebre Selassie nach einem harten Zweikampf am Nacken. Seitdem wird der Rechtsverteidiger behandelt. „Bei Theo müssen wir immer noch aufpassen“, sagte der Chefcoach nach dem Training am Mittwochmorgen. 

Zwar kann der Werderaner am athletischen und konditionellen Teil des Mannschaftstrainings teilnehmen, doch sobald es in die intensiven Spielsituationen geht, muss der 32-Jährige zur individuellen Einheit übergehen. „Das Negative ist, dass wir ihn aus jeder Chaossituation raushalten müssen. Da gehen wir kein Risiko ein“, kommentiert Kohfeldt und fügt an: „Wir machen täglich neurologische Tests, die uns sagen, dass er den Norm-Bereich noch nicht wieder erreicht hat. Aber wir sind nah dran“. Wichtig sei es, dass Gebre Selassie nach dem interwetten-Cup in Lohne wieder voll einsteigen kann. Denn dann will der Chefcoach den Spielrhythmus forcieren.

Langkamp im Plan, kurze Pause für Beijmo und Augustinsson

Voll im Plan ist dagegen Sebastian Langkamp. Der verletzte Innenverteidiger trainiert bereits wieder mit dem Ball und „soll in Grassau wieder zur Mannschaft dazu stoßen“. Felix Beijmo, der die Einheit am Dienstag abbrechen musste, wird spätestens am Wochenende wieder dabei sein. Sein schwedischer Teamkollege, Ludwig Augustinsson, soll bereits am Freitag wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Er habe laut Kohfelft eine "kleine Reaktion" auf den Testspielabschluss im Zillertal gegen Darmstadt 98 gespürt und deshalb kurzfristig mit dem Training ausgesetzt.

Schon gelesen?

Werder-Frauen erhalten Meisterschale

Ehre, wem Ehre gebührt: Das 1. Frauenteam des SV Werder Bremen hat die Meistertrophäe für den Gewinn der 2. Frauen-Bundesliga erhalten. Unter Einhaltung aller geltender Regel haben die Grün-Weißen die Schale vom DFB im Stadion „Platz 11“ in Empfang genommen. „Trotz aller Umstände ist es ein schöner Augenblick die Trophäe in den Händen zu halten. Ein positiver Abschluss für uns alle“, sagt Trainer...

11.07.2020 / 12:00 / Frauen
 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.