Bleibt zuhause! Bleibt fit!

Kurzpässe am Donnerstag
Ab nach Hause: Stefanos Kapino und seine Teamkollegen trainieren daheim (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Donnerstag, 19.03.2020 / 12:00 Uhr

+++ Ab nach Hause: Taschen gepackt, Trainingsgeräte mitgenommen und ab in die eigenen vier Wände. Die Maßgabe, sich ab sofort individuell fit zu halten, gilt seit Mittwoch auch für Werders Bundesliga-Profis. Im Interview mit WERDER.DE erklärte Florian Kohfeldt, dass das Mannschaftstraining voraussichtlich bis mindestens 30.03.2020 ausgesetzt ist. „Sie haben alle Uhren mitbekommen, auf denen die Läufe einprogrammiert sind. Es stehen aber nicht nur Läufe, sondern auch Kraft- und Stabilitätsübungen auf dem Programm. Es sind volle Trainingstage, die sie haben“, so Kohfeldt (jetzt Interview lesen!). Wir sehen uns in zwei Wochen, Männer! +++

+++ #Piza101: Auf den Tag genau vor vier Jahren musste Marco Bode seinen alleinigen Platz als Werders erfolgreichster Torschütze der Geschichte räumen. Im zarten Alter von 37 Jahren zog ein gewisser Claudio Pizarro dank seines 101. Bundesligatreffer für die Grün-Weißen mit dem heute 50-Jährigen gleich. Wie wir alle wissen, blieb es nicht dabei. Nach dem Jubiläumstor gegen Mainz durfte Pizarro noch acht Mal für Werder in Deutschlands höchster Spielklasse jubeln. Wenn es nach Marco Bode geht, könnten auch noch weitere Treffer folgen, denn wie er damals zugab, „ist Claudio der bessere Torschütze“ der beiden (zur Extrameldung). +++

+++ Sauber bleiben: Wer in diesen Tagen regelmäßig auf sozialen Kanälen unterwegs ist, kann einer der wichtigsten Maßnahmen gegen die Verbreitung der Corona-Pandemie kaum übersehen. Mit der „#StayAtHomeChallenge“ machen Fußballer weltweit auf die Wichtigkeit der Hygienemaßnahmen aufmerksam. Beim neusten Trend jonglieren neben Weltstars wie Marcelo oder Sergio Ramos auch Davy Klaassen, Marco Friedl, Joshua Sargent und Milot Rashica mit einem Fußball oder einer Toilettenpapierrolle und waschen sich nebenbei die Hände. Gute Message, Jungs! +++

+++ eSPORTLER bleiben im Rhythmus: Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie machen entgegen vieler Erwartungen auch vor dem eSports nicht Halt. Präventiv wurden alle Events der FIFA20 Global Series inklusive aller Online-Qualifier bis auf Weiteres verschoben. Betroffen ist auch das Grand Final der Virtual Bundesliga, das am 28. und 29. März in Köln hätte stattfinden sollen (zur Extrameldung). Für Werders eSPORTLER und amtierende Deutsche Club-Meister im eFootball Michael "MegaBit" Bittner und Erhan "Dr. Erhano" Kayman keine einfache Situation, trotzdem gilt es, den Spannungsbogen weiter hochzuhalten. Neben Trainingsmatches gegen andere Profis streamen die Werderaner viele ihrer FIFA-Partien live auf dem Twitchkanal der Grün-Weißen. Ab sofort werden "MegaBit" und "Dr. Erhano" mehrmals die Woche ihre Spiele übertragen, ihr könnt dabei sein und mit ein wenig Glück gegen einen der beiden antreten. Bleibt dafür auf den eSPORTS-Socials am virtuellen Ball und verpasst in den kommenden Wochen keinen der grün-weißen Livestreams! +++

+++ Das Wichtigste zusammengefasst: Ungewissheit – es ist ein häufig genutztes Wort in diesen Tagen. Sowohl im Beruflichen als auch Privaten fragen sich viele, wie es angesichts des sich ausbreitenden Coronavirus in den nächsten Wochen weitergeht. Während der Fußball in diesen Tagen eine untergeordnete Rolle spielt, gibt es doch immer wieder Fragen, die Werder-Fans bewegen. Was ist mit meinen Tickets für den Rest der Saison? Kann ich meinen Kindern mit Artikeln aus dem Werder Fan-Shop eine kleine Freude machen? Wie erreiche ich den SV Werder bei dringenden Themen? Wir haben auf WERDER.DE die wichtigsten Antworten in einem Text zusammengefasst, der ständig aktualisiert wird. Jetzt lesen! +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.