#WerderKochen: Essen wie die Profis!

Neues Format auf IGTV - präsentiert von Combi
Werder-Koch Jens Vaassen präsentiert diese Woche gefüllte Zucchini (Foto: WERDER.DE).
Profis
Dienstag, 07.04.2020 / 17:23 Uhr

Kochen und essen wie die Bundesliga-Profis! Mannschaftskoch Jens Vaassen und Werder-Partner Combi machen es möglich. Auf Instagram präsentiert euch der SV Werder Bremen jede Woche ein neues Gericht: Dieses Mal präsentieren wir euch gefüllte Zucchini mit und ohne Fleisch. Schaut euch das Video an und wer Lust bekommen hat, das Gericht nachzukochen, der findet folgend alle Zutaten und das neuste Rezept sowie die bisherigen Kreationen. Lasst es euch schmecken und esst wie die Werder-Profis!

Gefüllte Zucchini

Zutaten:

  • 2 Zucchini
  • Gemüse: Wirsing, Kirschtomaten, Zwiebeln, Paprika, Auberginen
  • 250 g Hackfleisch
  • 1 Mal Tomatenpüree oder Dosentomaten
  • Kokosöl neutral oder Butterschmalz
  • 2 Teelöffel Honig
  • Frische Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Salbei, Oregano oder Kräuter der Provence Mischung getrocknet.
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Zitronenpfeffer, Chili, Optional: Knoblauch oder Zimt

Das Rezept:

  • Schritt 1: Zucchini entkernen und aushöhlen.
  • Schritt 2: Gemüse waschen und schneiden. Tipp: klein und fein, damit es schneller in der Soße gart.
  • Schritt 3: Kokosöl oder Butterschmalz in einen Topf geben und erhitzen, die Kräuter hinzufügen und ca.1 Minute bei geringer Hitze sanft anrösten. Dadurch bekommen wir das volle Aroma. Anschließend mit den Dosentomaten ablöschen.
  • Schritt 4: Mit dem Honig und den Gewürzen nach Gusto abschmecken, anschließend das geschnittene Gemüse hinzufügen und ca. 4 bis 5 Minuten leicht in der Soße ziehen lassen.
  • Schritt 5: Zucchini mit unserer Gemüse-Soße füllen und anschließend ca.15 Minuten bei 120 Grad in den Backofen (Stufe Heißluft, ansonsten Ober- und Unterhitze). Wenn die Zucchini bissfest gegart sind, alles auf einem Teller anrichten. Tipp: Etwas Parmesan oder Cheddar-Käse rundet alles etwas ab. Guten Appetit! 
  • Optional: Kokosöl in der Pfanne erhitzen, Hackfleisch dazugeben und anbraten. Anschließend mit der Gemüse-Soße vermischen und nochmal ca. 4 Minuten bei wenig Hitze sanft ziehen lassen. Zucchini mit unserer Hackfleischgemüse-Soße füllen und wie gehabt im Ofen fertig garen.

Zum Kochvideo

Die weiteren Gerichte

Gemüsecurry mit Kichererbsen

Zutaten:

  • Kichererbsen (gekocht - aus der Dose oder über Nacht einweichen lassen und abkochen)
  • Karotten, Bohnen, Blumenkohl (in kleine Röschen schneiden) sowie Paprika, Lauch, Zucchini (bitte entkernen) ganz nach Gusto auswählen, waschen und schneiden 
  • Kokosmilch (0,5 Liter)
  • Kokosöl (1 Teelöffel für die Gewürze, 1 Esslöffel für die Hähnchenbrust)
  • Gewürze: Curry, Kurkuma, Salz, Zitronenpfeffer und Chili
  • Nussmischung (gegebenenfalls kurz anrösten)
  • Honig (1 Teelöffel), Optional: Hähnchenbrust, ein bis zwei Stück je nach Bedarf.
  • TIPP: Es gibt hervorragende Currypasten! Nehmt eine mit mittlerer Schärfe, die eignet sich hervorragend für dieses Rezept ( 1 Teelöffel).

Das Rezept:

  • Schritt 1: Gewürze in Kokosöl ganz kurz aromatisieren, sie dürfen nicht verbrennen, da sie sonst bitter werden!
  • Schritt 2: Mit Kokosmilch ablöschen und Kichererbsen, Gemüse, Honig sowie Gewürze hinzufügen. Tipp: Gemüse kleiner schneiden, dann das Ganze in der Soße ca. acht bis zehn Minuten leicht garen lassen. Die vegane Variante ist jetzt fertig.
  • Schritt 3: Hähnchenbrust in Streifen schneiden und in Kokosöl drei bis vier Minuten anbraten.
  • Schritt 4: Mit dem Gemüsecurry vermischen und nochmal fünf bis sieben Minuten leicht gar ziehen lassen. Als Beilage eignet sich Hirse, Reis, Quinoa - je nach Belieben. Guten Appetit!

Zum Kochvideo

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.