Laut gefeiert, hart gearbeitet

Der WERDER.DE-Jahresrückblick, Januar bis März
120 Jahre Werder Bremen: Beim Jubiläumsspiel gegen Augsburg hatte Werder einiges zu feiern (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 25.12.2019 / 11:16 Uhr

Von Yannik Cischinsky und Philipp Burde

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen. Und auch wenn so manch einem Werder-Fan angesichts jüngster sportlicher Ergebnisse nicht gerade danach ist, lohnt ein Blick zurück auf zwölf bewegte, ereignisreiche und laute Monate im gesamten Verein. 2019 war Werders Jubiläumsjahr, es war geprägt von einer euphorischen Rückrunde, von Auszeichnungen für Pizarro, Kohfeldt, Osako und viele mehr. Von Verletzungen, einem erneuten Herbst-Blues, Triumphen im eSPORTS und ganz neuen Ufern von Südafrika bis zur Nationalmannschaft. WERDER.DE findet: Der Blick zurück lohnt. Schaut mal!

In Südafrika wird der Grundstein gelegt

03.01.2019

Neues Jahr, neues Glück, neue Erfahrungen: Kurz nach dem Jahreswechsel hat der SV Werder etwas ganz Neues ausprobiert und seine Zelte im Rahmen der Vorbereitung auf die Rückrunde in Südafrika aufgeschlagen. Im zehntägigen Trainingslager schufteten die grün-weißen Profis nicht nur auf sattem Grün, sondern agierten als Kooperationspartner der DFL auch als Botschafter der Bundesliga. „Wir wollen mit unserem Besuch dazu beitragen, Werder, aber auch die gesamte Bundesliga noch bekannter zu machen und ein würdiger Botschafter zu sein“, so Werders Vorsitzender der Geschäftsführung Klaus Filbry im Vorfeld der Reise.

Bei Werder stand in Südafrika nicht nur Fußball auf dem Programm (Foto: Ritter).

Vor Ort sammelte das Werder-Team neue Erfahrungen auf dem afrikanischen Kontinent. Auch wenn nicht alles rund lief und beispielsweise die zweite Halbzeit beim Testspiel gegen die Kaizer Chiefs wortwörtlich „ins Wasser fiel“, zogen die Grün-Weißen doch ein positives Fazit ihrer Reise: „Wir haben nahezu alle Trainingsinhalte umsetzen können, die wir uns vorgenommen haben und hier sehr gute Bedingungen vorgefunden. Das Wetter war nicht zu heiß, das Hotel war überragend und der Transfer hat auch wunderbar funktioniert“, freute sich Kohfeldt.

Die Bundesliga-Statistik sprach nach den anstrengenden Wochen rund um Kapstadt für sich: Nach dem Auftakt der Rückrunde blieb der SV Werder zwölf Spiele ungeschlagen, siegte unter anderem gegen Schalke 04 und Bayer Leverkusen. Erst am 29. Spieltag gab es mit dem 0:1 in München die erste Niederlage – vier Tage später folgte die knappe 2:3-Niederlage im Pokal-Halbfinale zuhause gegen die Bayern. Im neuen Jahr wird sich Werder im Zuge der Wintervorbereitung erstmals auf Mallorca einquartieren.

Was sonst noch wichtig war:

  • 08.01.2019: Der Besuch im Amandla Safe Hub beeindruckt den Werder-Tross tief. Gemeinsam mit Kindern des Townships Diepslot kicken die Grün-Weißen, unterhalten sich und haben Spaß. „Dieser Tag heute stimmt mich glücklich und stolz“, sagt Nuri Sahin (Mehr lesen...).
  • 19.01.2019: Werder startet mit einem 1:0-Sieg über Hannover 96 ins neue Jahr. Der Matchwinner ist – wie so oft in diesem Jahr – Milot Rashica, der mit dem goldenen Treffer seinen Fluch aus der Hinrunde bricht (Mehr lesen...).

Werder wird 120 Jahre alt – es wird laut

04.02.2019

Es ist ein Vereinsjubiläum der etwas anderen Art. Zum 120. Bestehen des SV Werder Bremen bringen die Grün-Weißen ein Album mit lauter Songs über die Nummer eins im Norden heraus. Unter anderem verewigen sich Jan Delay, Revolverheld-Frontmann Johannes Strate, Gloria und LENNA auf dem Sampler. Beim „LAUTER WERDER“-Konzert in völlig neuer Eventlocation, der „Alten Werft“ in der Bremer Überseestadt, singen die Stars der Musikszene ihrem Herzensklub zahlreiche Geburtstagsständchen. 2.500 Fans hören zu und feiern mit.

Jan Delay war einer der vielen Künstler, die einen Song zu "Lauter Werder" beitrugen (Foto: WERDER.DE).

Als Highlight des Abends präsentiert das Offensivtrio Sargent, Pizarro und Johannes Eggestein das auf 1.899 Stück limitierte Jubiläumstrikot, das die Mannschaft im Duell mit Augsburg spielen wird. „Wir wollen mit dem Trikot etwas wagen“, sagt Klaus Filbry anlässlich der Veröffentlichung über das aus verschiedenen Grüntönen und Slogans in Patchwork-Optik zusammengestellte Jersey. Das gelingt. Unter dem Ansturm der potentiellen Käufer bricht der Online-Shop und später die gesamte Website des SVW zusammen, vor dem Fanshop campieren die ersten Fans ab 2.30 Uhr in der Nacht. Ruckzuck sind alle Exemplare vergriffen. Und auch die limitierten Vinyl-Versionen des LAUTER WERDER-Albums gehen allesamt über die Ladentheke.

Etwas gesitteter geht es drei Tage zuvor beim festlichen Gala-Dinner im renommierten Bremer Parkhotel zu. Gremienvertreter, Werder-Legenden sowie Prominente aus Sport, Politik, Wirtschaft und Kultur lassen sich von TV-Moderator und Werder-Fan Reinhold Beckmann in edlem Ambiente durch den Abend führen. Es sind rundum gelungene Feierlichkeiten.

Was sonst noch wichtig war:

  • 01.02.2019: Yuya Osako und Japan verlieren das Finale des Asia-Cups mit 1:3 gegen Katar. Mit vier Treffern ist der Werderaner zweiterfolgreichster Torschütze des Turniers, kurz darauf wird er zu Japans „Fußballer des Jahres gewählt. Zwischenzeitlich ist auch Frank Baumann vor Ort in den Arabischen Emiraten (Mehr lesen...).
  • 05.02.2019: Werder siegt im Pokal-Achtelfinale im Elfmeterschießen bei Borussia Dortmund. Jiri Pavlenka hält zwei Elfmeter, Max Kruse verwandelt den letzten Schuss vom Punkt. Zuvor hatte Werder zweimal die BVB-Führung egalisieren können (Mehr lesen...).
  • 10.02.2019: Werder gewinnt das „Jubiläumsspiel“ gegen den FC Augsburg mit 4:0 – und glänzt einmalig mit den „lauten“ Sondertrikots zum Vereinsjubiläum (Mehr lesen...).
  • 17.02.2019: Claudio Pizarro rettet Werder mit einem Last-Minute-Treffer einen Punkt bei Hertha BSC. Er macht sich damit zum ältesten Torschützen der Bundesliga-Historie (Mehr lesen...).

Meisterschale für Werder – MegaBit und MoAuba feiern VBL-Triumph

06.03.2019

Nicht nur fußballerisch sorgt der SV Werder im Frühjahr 2019 für Furore, auch an der Konsole liefern die Grün-Weißen überragende Leistungen. Das Ergebnis: Werders eSPORTS-Profis sichern sich als erster Verein überhaupt die „Virtual Bundesliga Club Championship“ in FIFA19. In dem neugeschaffenen Wettbewerb der Deutschen Fußball-Liga setzen sich Michael „MegaBit“ Bittner und Mohammend „MoAuba“ Harkous am vierten Spieltag an die Tabellenspitze und geben den Platz bis zum Ende nicht mehr her. Durch die hohe Punkteausbeute der beiden Fingervirtuosen kann Werder bereits einen Spieltag vor Ende der Saison die Meisterschaft feiern.

Werder holte im ersten Jahr direkt den Titel "Virtuelle Bundesliga" (Foto: nordphoto).

Ein besonderer Moment für Michael „MegaBit“ Bittner, der sich im Mai sogar noch den Einzeltitel des Wettbewerbs sichert und damit zum besten FIFA-Zocker der Bundesligaklubs aufschwingt: „Mit dem Einstieg in den eSPORTS hat Werder schon gezeigt, dass sie in Deutschland zu den Vorreitern gehören wollen. Dass wir diese Vorreiterrolle jetzt durch gute Leistungen in der Virtual Bundesliga bestätigen konnten, macht uns alle sehr stolz. Der Verein vertraut unseren Fähigkeiten, also lag es an uns, dieses Vertrauen zurückzuzahlen“, so Bittner.

Neben der Klubmeisterschaft und der deutschen Meisterschaft darf Werder fünf Monate später noch einen weiteren, riesengroßen Erfolg feiern - dieses Mal auf internationaler Ebene. Im Rahmen der FIFA19-Weltmeisterschaft sichert sich Mohammend „MoAuba“ Harkous am 4. August den Titel des besten virtuellen Fußballspielers der Welt. Was für ein erstes Jahr im digitalen Fußball!

Was sonst noch wichtig war:

  • 09.03.2019: Fin Bartels feiert beim 4:2-Heimsieg gegen Schalke 04 sein Comeback. Anschließend darf der Wirbelwind auf den Zaun der Ostkurve und die Gesänge anstimmen. Leider bleiben es bis zum Dezember die letzten Einsatzminuten für Bartels (Mehr lesen...).
  • 15.03.2019: Joachim Löw nominiert Maximilian Eggestein erstmalig für die deutsche Nationalmannschaft. Zum einem Debüt kommt es allerdings nicht. Noch nicht. Gegen Serbien und die Niederlande sitzt Eggestein "nur" auf der Bank (Mehr lesen...).
  • 28.03.2019: Florian Kohfeldt wird als „Trainer des Jahres“ ausgezeichnet. Laudator Clemens Fritz lobt Kohfeldt als „eine unwiderstehliche Kombination aus Fußballsachverstand, Klugheit, Kreativität und Verbissenheit, die Umsetzung seiner Idee immer wieder von seinen Jungs abzuverlangen" (Mehr lesen...).
 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.