Bittencourt gibt Debüt, Groß in der Startelf

Leonardo Bittencourt steht gegen Union Berlin in der Startelf (Foto: Lars Kaletta).
Profis
Samstag, 14.09.2019 / 14:30 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Gleich zwei Grün-Weiße geben beim 1. FC Union Berlin ihr Startelfdebüt für den SV Werder. Leonardo Bittencourt, Last-Minute-Neuzugang, wird um 15.30 Uhr (ab 14.30 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) erstmals für Werder auflaufen. Und auch Christian Groß steht erstmals in der Anfangsformation.

Für den 30-jährigen Innenverteidiger, der den verletzten Abwehrchef Niklas Moisander ersetzt (siehe Extrameldung), ist es das allererste Mal, dass er in der Bundesliga von Beginn an spielt. Offensiv-Neuzugang Bittencourt rückt hingegen für den ebenfalls verletzten Maximilian Eggestein in die Werder-Anfangself.

Johannes Eggestein ersetzt Josh Sargent

Einen dritten Wechsel nimmt Cheftrainer Florian Kohfeldt vor. Der gegen Augsburg gesperrte Johannes Eggestein rückt für Josh Sargent ins Team. Der US-Amerikaner steht nach der strapaziösen Länderspielreise aber ebenso im Kader wie Benjamin Goller, der nach überstandener Verletzung erstmals im grün-weißen Aufgebot steht.

Die Startelf: Pavlenka – Lang, Osako, Bittencourt, Füllkrug, Sahin, Gebre Selassie, J. Eggestein, Klaassen, Friedl und Groß.

Die Ersatzbank: Kapino – Pizarro, Sargent, Straudi, Gruev und Goller

Zum betway Live-Ticker

Schon gelesen?

Nur Unentschieden: Werder macht den Sack nicht zu

Wieder Remis, doch da war mehr drin. Seit nun zwölf Partien hat der SV Werder nicht mehr gegen Hertha BSC verloren. Die positive Bilanz der Grün-Weißen gegen den Hauptstadtklub blieb auch am achten Bundesliga-Spieltag bestehen, auch wenn es am Ende nur zu einem Punkt reichte. Vor 40.000 Zuschauern im wohninvest WESERSTADION entwickelte sich eine interessante Begegnung aufgrund des hohen...

19.10.2019 / 17:26 / Spielbericht
 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: