Raus aus der Komfortzone

Kurzpässe am Freitag

Die Richtung stimmt: Johannes Eggestein hat zum Vollsprint in Richtung Startelf angesetzt (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Freitag, 09.11.2018 // 12:55 Uhr

+++ Auf gutem Weg: „Seitdem ich bei den Profis bin, arbeite ich darauf hin, Einsätze zu bekommen“, erklärt Johannes Eggestein. Seine spielerischen Fähigkeiten und seine Persönlichkeit sind in den vergangenen Jahren beim SVW gereift. Der Stürmer, der in den vergangenen Wochen mit seinen Einsätzen überzeugte, hofft in naher Zukunft auf einen Startelfplatz. „Ich glaube es ist für mich grundsätzlich wichtig, dass ich viel Spielzeit bekomme. Ich bin da auch sehr positiv gestimmt und voller Hoffnung, dass ich bis zum Winter meine Startelfeinsätze bekomme.“ Auch Florian Kohfeldt bewertet die Entwicklung des 20-Jährigen rndum positiv. „Er hat damit angefangen, seine Momente zu nutzen. Johannes zeigt außerdem die Bereitschaft, sich zu verändern und aus seiner Komfortzone herauszukommen.“

+++ Über den Wolken: Wäre Tim Wiese kein Fußballer geworden, dann würde er jetzt vermutlich als Pilot arbeiten. So zumindest sein Berufswunsch als Kind. Im #11 Werder-Podcast gibt der Ex-Werderaner Einblick in seine große Leidenschaft: das Fliegen. Sein aktuelles Spielzeug ist eine hochprofessionelle Drohne, die eine Reichweite von angeblich rund zehn Kilometer hat. Theoretisch könnte Wiese das Flugobjekt von seinem Garten bis zum Weser-Stadion fliegen lassen, scherzt der Ex-Keeper. Der Freizeitpilot versuchte sich auch schon an einem Modell-Hubschrauber und einem Düsenjet im Kleinformat. Der Werder-Podcast ist auf Soundcloud, Spotify und Apple-Podcasts verfügbar. Die eine oder andere Annekdote hat Wiese noch parat... +++

Immer noch aktiv: Claudio Pizarro und Markus Rosenberg (Archivfoto: nordphoto).

+++ Was Pizarro kann… Kann Markus Rosenberg schon lange. Werders Ex-Stürmer scheint auch mit seinen 36 Jahren noch nicht genug vom Profi-Fußball zu haben. Am Freitagvormittag verlängerte der Schweden den Kontrakt mit dem Malmö FF um ein weiteres Jahr – entgegen seiner Ankündigung, seine Karriere mit der aktuellen Spielzeit ausklingen lassen zu wollen. Das gab der schwedische Rekordmeister unter anderem auf Instagram bekannt. „Es gibt keinen Grund für mich aufzuhören. Die Familie möchte, dass ich weitermache, der Körper sagt mir, dass es geht und in mir brennt noch immer die Leidenschaft für den Fußball. Unter dem Strich war es wirklich eine einfache Entscheidung“, wird Rosenberg, der insgesamt vier Jahre das Werder-Trikot trug, auf der Vereinshomepage zitiert. Mit Malmö spielt Rosenberg Europa League, in der Allsvenskan erzielte er 2018 zwölf Tore und lieferte sechs Assists. Ob der ehemalige Werderaner mit Sturmlegende Claudio Pizarro eine Wette am Laufen hat, wer länger spielt, gilt es noch in Erfahrung zu bringen. +++

+++ Last Christmas, I gave you my heart: Es lässt sich nicht mehr leugnen. Im kommenden Monat ist wieder Weihnachten. Und da die Vorweihnachtszeit jedes Jahr aufs Neue schneller kommt als man denkt sei allen Werder-Fans schon jetzt der diesjährige Adventskalender ans Herz gelegt. Neben FAIRTRADE-Schokolade verstecken sich hinter den Türen Quiz-Fragen, ein Fan-Poster und zwei 5-Euro-Actionscodes für den Online-Shop der Grün-Weißen oder die WERDER Fan-Welt am Weser-Stadion. Jetzt sichern! +++

+++ Werders Social-Media-Kanäle in den Top 3: Tabellenzwischenstände sind ja bekanntlich Schall und Rauch, denn entscheidend ist, wie es am Ende einer Saison aussieht. Trotzdem kann der Blick auf solche Zwischenstände auch mal ganz erbaulich sein. Eine Auswertung des Monitoring-Dienstleisters „Storyclash“ hat gezeigt, dass die Social-Media-Aktivitäten der Grün-Weißen im vergangenen September knapp 1,3 Millionen Interaktionen mit den Usern ergeben haben. Das bedeutet im Vergleich aller Bundesligisten einen beachtenswerten dritten Rang hinter den Bayern und dem BVB. Das Ziel Europa lebt also auch auf Instagram, Twitter und Facebook. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Kein Sieg: Am Donnerstag standen für Johannes Eggestein, Milot Rashica und Marco Friedl die nächsten Länderspiele auf dem Plan. Milot Rashica war mit der Nationalmannschaft Kosovos in einem Freundschaftsspiel gegen Dänemark gefordert. Der Stürmer startete von Beginn an und bekam 45 Minuten Einsatzzeit. Die Partie endete nach einem hochklassigen Spiel mit 2:2. Ebenfalls kein Sieg gab es für die...

22.03.2019

+++ Grund zum feiern: Florian Kohfeldt stand beim 3:1-Auswärtssieg in Leverkusen zum 50. Mal als Cheftrainer des SVW in der Bundesliga an der Seitenlinie. Und es hätte wohl kaum ein besseres Spiel gegeben, als mit dem starken Auswärtserfolg seiner Mannschaft, das „kleine“ Jubiläum zu feiern. Kohfeldt übernahm im November 2017 die Bundesliga-Mannschaft des SV Werder und sicherte mit einer starken...

18.03.2019

+++ Gas geben: Die emotionale Rückkehr ins Weser-Stadion sowie den Einsatz bei Werders U23 am letzten Wochenende hat Fin Bartels bestens verkraftet. Und auch in die neue Woche ist er bereits mit voller Euphorie gestartet. „Ich bin mit Vollgas in die Trainingswoche gegangen. Ich werde auch in den verbleibenden Einheiten nicht nachlassen, um ein Kandidat für den Kader in Leverkusen zu sein“, verrät...

14.03.2019

+++ Neue Innenverteidigung gegen Leverkusen: Sebastian Langkamp verletzt, Milos Veljkovic nach seiner fünften gelben Karte gesperrt. Beim Auswärtsspiel in Leverkusen (am Sonntag ab 13.15 Uhr im betway-Liveticker auf WERDER.DE) wird Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt ein neues Innenverteidiger-Duo aufbieten müssen. Kein Problem für den Fußballlehrer, denn mit Marco Friedl haben die Grün-Weißen...

11.03.2019

+++ Zur eigenen Sicherheit: Beim Anschwitzen am Freitagvormittag zeigte sich Jiri Pavlenka erstmals der Öffentlichkeit mit einer Maske zum Schutz des Gesichtes. Nach dem heftigen Zusammenprall mit Admir Mehmedi aus dem letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg, trägt Werders Torhüter die Maske als reine Vorsichtsmaßnahme. Beim leichten Aufwärmen am Weser-Stadion stand auch Fin Bartels mit auf dem Platz,...

08.03.2019

+++ Gleichauf: Bei seiner Einwechslung in Wolfsburg wurde Claudio Pizarro einmal mehr frenetisch von den eigenen Fans gefeiert. Treffen konnte Werders Torjäger-Legende gegen die Wölfe leider nicht, im Gegensatz zu Robert Lewandowski, der bei Bayerns 5:1-Sieg gegen Mönchengladbach doppelt traf. Damit zog der Pole mit Pizarro gleich. Mit 195 Treffern sind beide gemeinsam die erfolgreichsten...

04.03.2019

+++ Rundes Jubläum: Beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart absolvierte Theodor Gebre Selassie sein 200. Bundesligaspiel für den SV Werder. Diese langjährige Treue zum Verein ist im schnelllebigen Profi-Fußball und Bundesliga-Geschäft längst keine Alltäglichkeit mehr und nötigt auch Werders Cheftrainer jede Menge Respekt ab. „200 Spiele in einer der stärksten Ligen Europas sind ein Zeichen für Qualität...

25.02.2019

+++ Nie zu alt, um dazuzulernen: Mit Claudio Pizarro und Nuri Sahin hat der SV Werder den ältesten und den jüngsten Torschützen der Bundesliga-Geschichte in den eigenen Reihen. Nuri Sahin, der mit zarten 16 Jahren sein Bundesliga-Debüt gab, schoss im Jahr 2005 seinen ersten Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse. 17 Jahre, zwei Monate und 21 Tage war Sahin damals alt, als er in Nürnberg den...

18.02.2019