Der Nächste, bitte!

Kurzpässe am Donnerstag
Will heute wieder Jubeln: Yuya Osako kämpft mit Japan um den Einzug ins WM-Achtelfinale (Foto: imago).
Kurzpässe
Donnerstag, 28.06.2018 / 12:31 Uhr

+++ Aus zwei mach drei: Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft haben am Nachmittag die Chance, ins Achtelfinale der Weltmeisterschaft einzuziehen. Der Japaner wäre nach Noch-Werderaner Thomas Delaney und Ludwig Augustinsson der dritte Werderaner, dem dies bei der WM in Russland gelinge. Um 16 Uhr trifft der Neuzugang des SV Werder auf die bereits ausgeschiedenen Polen. Mit vier Punkten aus zwei Spielen haben sich die Japaner eine gute Ausgangsposition erspielt. Vor dem Duell in Wolgograd teilen sich die Japaner den ersten Platz der Tabelle mit den punkt- und torgleichen Senegalesen. Dahinter lauert Kolumbien mit drei Zählern. Osako, der im Sommer vom 1. FC Köln an die Weser wechselt, überzeugte in den ersten beiden Partien mit guten Leistungen und vor allem dem entscheidenden Siegtreffer beim 2:1-Erfolg gegen Kolumbien. Alle Infos zum Duell zwischen Japan und Polen gibt es nicht nur auf dem deutschen, sondern auch auf dem japanischen Twitter-Kanal der Grün-Weißen. +++

+++ Best Day of My Life: Torschütze, Einzug ins Achtelfinale, Man of the Match! Der Tag für Ludwig Augustinsson hätte am Dienstag in der Jekaterinburg-Arena kaum besser verlaufen können. In der 50. Minute erzielte er im dritten und entscheidenden Gruppenspiel gegen Mexiko nicht nur seinen ersten WM-Treffer, sondern öffnete der schwedischen Nationalmannschaft gleichzeitig die Tür zum Achtelfinale. „Es ist der schönste Tag meines Lebens“, sprudelte es voller Freunde aus dem Linksverteidiger nach der Partie heraus. Die Schweden ziehen nun nach zwölf Jahren erstmals wieder in die K.o.-Phase ein – und das als Gruppenerster. „Ein Traum ist wahr geworden. Wahnsinn“, freut sich Augustinsson. Im Achtelfinale treffen die Schweden nun auf die Schweiz. Das Duell findet am Dienstag, 03.07.2017, um 16 Uhr in St. Petersburg statt. +++

Milot Rashica feiert am heutigen Donnerstag seinen 22. Geburtstag (Foto: nordphoto).

+++ Erster Geburtstag in grün-weiß: Milot Rashica feiert am heutigen Donnerstag erstmals seinen Geburtstag als Werderaner. Anlässlich seines Ehrentags gratuliert WERDER.DE dem nun 22-Jährigen herzlich. Seit einem halben Jahr trägt der kosovarische Nationalspieler das Trikot der Grün-Weißen. In seinen bisherigen neun Bundesliga-Einsätzen brachte Rashica die Werder-Fans ein ums andere Mal mit starken Tempodribblings und Abschlüssen zum Staunen. Das persönliche Highlight von Werders Nummer elf in der abgelaufenen Saison? Sein erste Treffer für den SVW gegen den 1. FC Köln am 26. Spieltag – und das ausgerechnet im Weser-Stadion. Nachdem das Nebelhorn in der 58. Minute am Osterdeich ertönte, schallte es im Wechselspiel zwischen Stadionsprecher und Werder-Fans lautstark durch das ganze Stadion: Milot? Rashica! Milot? Rashica! Milot? Rashica! Wir freuen uns jetzt schon auf die neue Saison. +++

+++ Werder-Fans, aufgepasst! Die Fan-Welt am Weser-Stadion hat am Freitag, 29.06.2018, nicht wie gewohnt geöffnet. Sie bleibt am Vormittag geschlossen. Der offizielle Shop der Grün-Weißen öffnet erst um 15 Uhr. Dafür haben alle Werder-Fans die Möglichkeit, sich mit den neuesten Fan-Artikeln der Grün-Weißen sogar bis 20 Uhr auszustatten. Schaut vorbei! +++

Steht Rede und Antwort im Facebook Live-Chat: Kevin Möhwald (Foto: WERDER.DE).

+++ Möhwald im Live-Chat: Der große Umzug aus dem fränkischen Nürnberg ins nordische Bremen ist schonmal abgehakt, ab jetzt liegt für Werder-Neuzugang Kevin Möhwald der volle Fokus auf der Saisonvorbereitung. „Ich habe auch im Urlaub viel an mir gearbeitet und will mit einer optimalen Fitness in den Trainingsbetrieb starten“, erzählt der Mittelfeldspieler, der am kommenden Dienstag seinen 25. Geburtstag feiert. Wichtig ist dem Neuzugang auch ein enger Kontakt zu den Werder-Fans. Deshalb besucht Kevin heute noch einmal das Weser-Stadion und stellt sich ab 15:30 Uhr im Facebook Live-Chat den Fragen der Fans. +++

+++ Transferrausch: Julia Kofler, Adina Hamidovic, Rachel Avant (siehe Extrameldung), Francesca Calò (siehe Extrameldung), Sabrina Horvat (siehe Extrameldung) - bei der Frauen-Bundesligamannschaft des SV Werder gab es zuletzt viele Neuzugänge zu vermelden. Seit Mittwoch gehört auch Luisa Wensing (siehe Extrameldung) zu dieser Liste. Die Defensivspezialistin wechselt vom VfL Wolfsburg an die Weser und kann mit ihren 25 Jahren bereits auf einige Erfolge zurückblicken. Neben vier Deutschen Meisterschaften, sechs DFB-Pokal-Siegen holte sie auch zweimal die UEFA Champions League. Auch im Nationalmannschafts-Trikot war Luisa Wensing erfolgreich. Insgesamt 22 Mal lief sie für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft auf und wurde 2013 mit der DFB-Auswahl Europameister. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick