"Damit hätte niemand gerechnet"

Junuzovic über die Siegesserie

Erleichterung: Zlatko Junuzovic und Co. haben den Weg aus dem Keller gemeistert (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 04.05.2017 // 12:21 Uhr

Zlatko Junuzovic erinnert sich noch ganz genau, was gesagt wurde vor etwas mehr als zwei Monaten. Auf dem 16. Tabellenplatz stand Werder zu diesem Zeitpunkt, magere 16 Punkte zierten das Punktekonto der Grün-Weißen. „Viele haben damals gedacht, in dieser Saison sind wir dran, dieses Jahr steigen wir ab“, blickt Junuzovic zurück. In seiner Stimme liegt jede Menge Freude darüber, dass es ganz anders kam, vielleicht klingt auch etwas Genugtuung durch. 

Mit elf Spielen in Folge ohne Niederlage haben sich der Österreicher und seine Teamkollegen aus dem Tabellenkeller befreit. Neun Siege, zwei Unentschieden holten die Werderaner seit dem 21. Spieltag. „So eine Serie in der Bundesliga hinzulegen, ist kein Zufall, sondern der Lohn harter Arbeit und vor allem guter Vorbereitung auf die Spiele in den letzten Wochen und Monaten“, da ist sich der 29-Jährige sicher. Und natürlich sei eben auch „die Qualität im Team und der hundertprozentige Glaube an die Mannschaft“ ein wichtiger Faktor.

Wendepunkt Mainz: Mit dem 2:0 gegen den FSV startete die Siegesserie von Zlatko Junuzovic & Co. (Foto: nordphoto).

Damals, zu Jahresbeginn, für viele Werder-Fans sicherlich vor einer gefühlten Ewigkeit, zeigte der SVW zwar ebenfalls ansprechende Leistungen, zum Beispiel gegen Borussia Dortmund oder Bayern München, doch Zählbares sprang nicht dabei herum. „Es war egal, ob wir gut gespielt haben, die Punkte fehlten. Und wenn du nicht gewinnst, ist es im Profi-Fußball am Ende immer schlecht“, so Junuzovic.

Gemeinsam mit Cheftrainer Alexander Nouri hat die Mannschaft den sprichwörtlichen Schalter umgelegt. „Wir sind extrem froh, dass wir aus dieser mental sehr schwierigen Situation herausgekommen sind und mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben“, sagt Junuzovic. Im Gegenteil: zwei Monate später stehen die Türen für das internationale Geschäft offen. „Wir haben uns eine gänzlich neue Situation selbst geschaffen. Darauf können wir stolz sein, vor sechs oder sieben Wochen hätte damit niemand gerechnet.“ Da wurde noch ganz anders über Werder gesprochen…

 

Neue News

Roth wird neue Trainerin

26.06.2017 // Frauen

Im Schneematsch von Istanbul

25.06.2017 // Europapokal der Pokalsieger

Vorrundenaus für Veljkovic

23.06.2017 // Profis