Motivationslevel hochhalten

So trainieren die Frauen- und Mädchenteams
Alle Teams der Grün-Weißen müssen auf solche Dinge gerade verzichten (Foto: Haß).
Frauen
Samstag, 25.04.2020 / 15:31 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Pause, abwarten, was kommt und sich mit Heimtrainingseinheiten fit halten – diese Situation hat nicht nur das 1. Frauenteam des SV Werder Bremen. Auch die drei übrigen Teams der Frauen- und Mädchenfußballabteilung der Grün-Weißen betrifft dieses Szenario. Trainer Sven Gudegast (2. Frauen), Phillip Portwich (U17) und Andre Schneider (U15) schenken WERDER.DE ein paar Einblicke in die aktuelle Situation:

Wie geht es den Teams?

Sven Gudegast: „Natürlich wollen wir alle, dass die Saison weitergespielt wird, aber uns ist auch klar, dass es nur geht, wenn keine gesundheitliche Gefahr mehr besteht. Die Gesundheit aller ist am Wichtigsten. Die Pause tat dem Team sicherlich auch gut, um den Kopf frei zu bekommen. Zumindest auf sportlicher Ebene.“

Phillip Portwich: „Ich stehe mit den Spielerinnen im Austausch. Den einzelnen Spielerinnen geht es sehr gut, obwohl ich in dem einen oder anderen Gespräch das Wort „Langeweile“ vernommen habe. Alle stünden natürlich viel lieber auf dem Platz, aber ich bin sehr stolz auf das Team, wie es mit dieser derzeitigen Herausforderung umgeht. Die Motivation ist bei allen trotz aller Umstände sehr hoch und die Laufdaten, die mir die Mädels zukommen lassen, sind sehr vielversprechend.“

Andre Schneider: „Dem Team geht es soweit sehr gut. Die Mädchen kämpfen natürlich mit der Langeweile und vermissen das gemeinsame Training. Die individuellen Pläne ersetzen kein Teamtraining. Unser großes Zusammengehörigkeitsgefühl im Team macht die Zeit umso schwerer. Aber alle wissen, dass es im Moment keine Alternative dazu gibt.“

Wie sieht das Heimtraining aus?

Sven Gudegast: „Unser Team hält sich im Moment alleine fit wie wohl alle Sportler. Alle Spielerinnen sind sehr fleißig. Ich selbst bin im Austausch mit Alexander Kluge zwecks der Heimtrainingsprogramme, was sehr hilfreich ist. Hierbei geht ein großer Dank an das gesamte Trainerteam unserer 1. Mannschaft. Wir haben zudem interne Aufgaben, die vom Team gemeistert werden müssen.“

Phillip Portwich: „Die Mannschaft erhält im zweiwöchigen Rhythmus Trainingspläne mit verschiedenen Stabilisations- und Kräftigungsübungen, Übungen zur Mobilisation, Übungen zur Ballkontrolle sowie Sprint- und Ausdauereinheiten, die sie zuhause umsetzen sollen. Die Laufdaten werden von den Mädels getrackt und an das Trainerteam versendet. Zudem gibt es hin-und wieder verschiedene Challenges ähnlich wie beim Team der 1. Frauen. So versuchen wir zum einen den Fitnessstand, zum anderen die Motivation so gut es geht aufrecht zu erhalten.“

Andre Schneider: „Etwas Abwechslung bringt der fast tägliche Heimtrainingsplan, welcher Läufe, Workouts und fußballspezifische Übungen für die eigenen vier Wände beinhaltet. Das gestaltet sich flexibel wie eine Art Leitfaden. Viele Übungen können sich die Mädchen auf einer Linkliste selbst aussuchen. Je nachdem wie die Möglichkeiten zu Hause sind.“

 

Mehr News zu den Werder-Frauen:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.