AOK wird Gesundheitspartner von Werder eSPORTS

Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung des SV Werder Bremen, und Jörg Twiefel, Stellvertreter des Vorstands der AOK Bremen/Bremerhaven freuen sich auf die Zusammenarbeit (Foto: WERDER.DE).
eSPORTS
Mittwoch, 06.03.2019 / 15:32 Uhr

Die AOK Bremen/Bremerhaven ist ab sofort offizieller Gesundheitspartner von Werder eSPORTS. Der langjährige Gesundheitspartner der Grün-Weißen weitet sein Engagement damit auch auf den virtuellen Fußball aus. Der Krankenkasse und dem SV Werder Bremen geht es bei der Zusammenarbeit vor allem um die Aufklärung über den richtigen Umgang mit dem Thema „Gaming“. Neben einem Aktivierungspaket und der Beteiligung am Werder eSPORTS FIFA19-Cup sichert sich die AOK Bremen/Bremerhaven auch die Logopräsenz auf den Trikots von Werders FIFA-Profis.

„Ein Engagement im Bereich eSPORTS ist für uns sehr wichtig, da inzwischen Millionen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland in ihrer Freizeit Gaming betreiben. Als Gesundheitskasse möchten wir in diesem Umfeld auf Themen wie gesunde Ernährung und körperliche Fitness aufmerksam machen und praktische Hilfestellungen und Lösungen anbieten, die es in Sachen Konzentrationsfähigkeit, Problembewältigung und Stressabbau bereits gibt“, so Jörg Twiefel, Stellvertreter des Vorstands der AOK Bremen/Bremerhaven.

Die AOK wird Gesundheitspartner von Werders eSPORTS-Sparte (Foto: WERDER.DE).

Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung des SV Werder Bremen, freut sich über die Zusammenarbeit im Bereich des eSPORTS: „Uns war von Anfang an wichtig, dass wir mit unserem eSPORTS-Engagement auch auf den richtigen Umgang mit dem Thema Gaming aufmerksam zu machen. Die eSPORTS-Profis stehen bei den Turnieren unter extremer mentaler und kognitiver Belastung. Höchstleistungen sind da nur möglich, wenn man beim Training auch auf die mentale und körperliche Fitness setzt. Die Partnerschaft mit der AOK bietet uns gemeinsam die Möglichkeit, auf die Bedeutung dieser Themen hinzuweisen.“

Der SV Werder Bremen ist Ende Juli in den eSPORTS eingestiegen. Der Fokus der Grün-Weißen liegt seitdem auf der Fußballsimulation „FIFA“ von EA Sports. Dafür hat der SV Werder die beiden professionellen FIFA-Spieler Mohammed „MoAuba“ Harkous und Michael „MegaBit“ Bittner unter Vertrag genommen, die für die Grün-Weißen in der virtuellen Welt auf Torejagd gehen.

 

Mehr eSPORTS-Inhalte von Werder:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.