60plus im CinemaxX Bremen

Kino mit 3D-Brillen testeten die 60plus-Mitglieder im CinemaxX.
WERDER BEWEGT
Freitag, 19.11.2010 // 15:53 Uhr

Wer glaubt, Kino wäre nur etwas für die junge Generation, der wurde vergangenen Montag eines Besseren belehrt. Gegen Mittag trafen sich rund 50 Mitglieder von Werders Projekt 60plus am Bremer CinemaxX, um dort hinter die Kulissen zu blicken. Am Eingang wurden die Grün-Weißen von Alexander Dangelmaier, Marketingleiter des Kinos, in Empfang genommen und recht herzlich begrüßt.

 

Bei der Führung wurde der Experte von seinen Kollegen Pascal Schlohbohm und Jan Kubitza unterstützt. Alle drei wussten viele interessante Details über das größte Kino Bremens zu berichten. So erfuhren die 60plusler, dass das CinemaxX Platz für rund 3.000 Gäste hat und dass am Tag der Eröffnung im April 1998 insgesamt 7.000 Gäste zu Besuch waren. Doch nicht nur Informationen wurden den Grün-Weißen präsentiert. Im Rahmen des Rundgangs wurden den Werderanern auch Einblicke in verschiedenste Bereiche des Kinos gewährt.

 

Auch einen kleinen Vorgeschmack auf die zukünftigen Kinoerlebnisse in 3D bekamen die Werder-Mitglieder. Ausgestattet mit der dafür vorgesehenen Brille wurde den 60pluslern ein 15-minütiger Trailer der neuen Filmgeneration präsentiert.

 

Anschließend stärkten sich die Grün-Weißen im Foyer mit Kaffee und Kuchen und tauschten sich über Kinoerlebnisse der Vergangenheit aus. Zum Abschluss sahen alle gemeinsam die neue deutsche Kinoproduktion "Goethe", die das Standardwerk des Dichters "Die Leiden des Jungen Werther" darstellt.

 

Beeindruckt und begeistert von der modernen Kinotechnik erlebten Werders 60plusler einen ganz besonderen Blick hinter die Kulissen im CinemaxX Bremen, das seit mehreren Jahren auch Sponsor von Werder Bremen ist.

 

Michael Arends