Fußball und Physik – eine durchaus gelungene Kombination

Interessiert verfolgten die Teilnehmer den Vortrag zur Physik des Fußballs.
WERDER BEWEGT
Freitag, 29.10.2010 // 15:59 Uhr

Das "Lernzentrum Ostkurvensaal" mit dem Modul JuMixx des Fan-Projekts Bremen e.V., Werder Bremen und der Robert Bosch Stiftung geht ins zweite Projektjahr. Thema der ersten Veranstaltung...

Das "Lernzentrum Ostkurvensaal" mit dem Modul JuMixx des Fan-Projekts Bremen e.V., Werder Bremen und der Robert Bosch Stiftung geht ins zweite Projektjahr.

 

Thema der ersten Veranstaltung des Integrationsprojekts "JuMixx" in diesem Jahr war angelehnt an das aktuelle Buch von Metin Tolan "So werden wir Weltmeister – Die Physik des Fußballspiels". Im Zuge des Literaturfestivals "globale°" präsentierte der Physik-Professor und Fußball-Fan mit deutsch-türkischen Wurzeln, rund 90 Schülerinnen und Schülern seine physikalische Gebrauchsanweisung für das (fast) perfekte Fußballspiel.

 

Anhand von kleineren Filmausschnitten und Formeln aus Physik und Mathematik widerlegte oder bestätigte er lang existierende Fußball-Mythen. Am Ende des Vortrags war für alle Besucher offensichtlich, welch wichtige Rolle die Beschäftigung mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung, der Rotation des Balls oder die Reihenfolge der Elfmeterschützen im Vorfeld für eine Mannschaft spielen könnte. Die Aussage "Fußball ist der ungerechteste Sport der Welt", begründete Metin Tolan, in dem er auf die immer wiederkehrenden Fehlentscheidungen während eines Spiels hinwies. Doch als Physik-Professor könne er immerhin dazu beitragen, dass einzelne Mannschaften trotzdem Erfolg haben. Bis heute ist jedoch noch kein Fußballverein an ihn herangetreten, damit er diesem zu Titeln durch die Physik verhelfe. Möglicherweise ist der theoretische Ansatz zu kompliziert, so seine Vermutung.

 

Abgerundet wurde die außergewöhnliche Lesung mit der Vorstellung Metin Tolans "Weltmeister-Formel". Ob er damit für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft für die WM in Südafrika richtig lag, kann man in seinem Buch nachlesen.

 

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Moderation von Karsten Binder, Redakteur und Leiter des "Funkhaus Europa" in Bremen. Seine Hoffnung Metin Tolan die gewinnbringende Formel für Werder Bremen zu entlocken, erfüllte sich nicht.

 

"Es war ein sehr unterhaltsamer und abwechslungsreicher Auftakt unseres Integrationsprojekts für Jugendliche mit Migrationshintergrund, kurz JuMixx. Wir wünschen uns weiterhin solch kompetente Kooperationspartner und hoffen auch für die Zukunft regen Zuspruch für weitere Veranstaltungen", fasste Gesa Mann, Projektkoordinatorin von JuMixx des Fan-Projekts Bremen e.V., zusammen.