Fischer ehrt Sieger des "African Football Cup"

Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer gratulierte dem Team Ghana zum Gewinn des "African Football Cup".
WERDER BEWEGT
Sonntag, 01.08.2010 // 19:32 Uhr

Werders Vereinspräsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer ehrte am Sonntagabend die Gewinner des "African Football Cup". Das Turnier, das über die letzten sechs Wochen jeweils sonntags ausgetragen wurde, endete heute mit dem Spiel um Platz 3 und dem Finale.

 

Ein reges Treiben erwartete die Besucher in der Pauliner Marsch am Finaltag des "African Football Cup". Zahlreiche Zuschauer afrikanischer Herkunft waren gekommen, um ihre Teams zu unterstützen. Um kurz nach 17 Uhr ertönte der Anpfiff des Finales, bei dem sich am Ende Ghana gegen Kamerun durchsetzen konnte. Als Siegprämie durfte sich das Team über einen Gutschein für 25 Freikarten für ein Werder-Heimspiel freuen, den ihnen Klaus-Dieter Fischer im Rahmen einer Siegerehrung persönlich überreichte. Auch für die Zweit- und Drittplatzierten hatte der Werderaner Preise im Gepäck. Für sie gab es Trikots und T-Shirts.

 

"Der African Football Cup zeigt vorbildlich, wie Fußball zum friedlichen Miteinander und gegenseitigen Respekt beitragen kann. Nicht zuletzt deshalb unterstützen wir das Turnier gerne", sagte Werders Vereinspräsident und Geschäftsführer.

 

 

Der "African Football Cup" wird jedes Jahr in den Sommerferien vom Pan-Afrikanischen Kulturverein Bremen veranstaltet. Über sechs Wochen vertritt die afrikanische Community immer sonntags ihre Herkunftsländer auf dem Fußballplatz. Das afrikanische Ambiente wird durch ein entsprechendes Rahmenprogramm mit Tanz, kulinarischen Spezialitäten und zahlreichen Kinder-Aktionen unterstrichen.

 

Anja Kelterborn