Mit Fahrrad und Schiff nach Norden

Werders 60plus Radlergruppe.
WERDER BEWEGT
Montag, 28.06.2010 // 15:28 Uhr

Zu ihrer zweiten Radtour in diesem Jahr traf sich Werders 60plus Radfahrergruppe mit den Organisatoren Norbert Neisen und Rainer Grenz in aller Frühe am Weser-Stadion, um am Martinianleger an Board der „MS Oceana“ zu gehen.

 

Das Wetter meinte es wieder einmal gut mit der Radlergruppe und so konnten sich die Teilnehmer während der gesamten Schiffstour in der Sonne bewegen und die Fahrt nach Farge genießen.

 

Bei strahlendem Sonnenschein, aber stetigem Gegenwind, machten sich die Radler auf den Weg nach Warfleth. Die Werderaner besuchten die am Wege gelegene jahrhundert alte Kirche und zeigten sich beeindruckt von diesem Bauwerk. Weiter ging es dann nach Berne in Bischofs Gasthaus zur mittäglichen Stärkung.

 

Hier nahmen sich die Teilnehmer viel Zeit, um sich über die aktuell stattfindende WM in Südafrika auszutauschen. Die Chancen der Nationalmannschaft wurden von allen als sehr gut bewertet. Nicht wenige tippten auf Deutschland als Weltmeister. Aber auch ihr Lieblingsverein kam nicht zu kurz, so wurde gefachsimpelt welche Zu- und Abgänge Werder zur nächsten Bundesligasaison wohl zu verzeichnen hat.

 

Nach der Pause ging es am Weserdeich über Lemwerder, Ochtumsperrwerk, Woltmershausen und der Weserbrücke zurück zum Ausgangspunkt. Dabei konnten die Radler die vielen Werften und Industriebetriebe mit ihrer Größe bestaunen.

 

Zum Abschluss des Tages blickten alle Grün-Weißen stolz auf eine 50km lange Strecke zurück. Die Radtourinteressierten freuen sich jetzt schon auf das kommende Halbjahr und sind sich sicher, auch die nächste bereits geplante Tour auf keinen Fall versäumen zu wollen.

 

Norbert Neisen