Fischer ehrt Sieger von Schulmeisterschaften

Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer überreichte der KGS Kirchweyhe den Siegerpokal.
WERDER BEWEGT
Montag, 19.04.2010 // 17:04 Uhr

Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer hat am Montag die Siegerehrung bei den Schul-Kreishallenmeisterschaften an der KGS Stuhr-Brinkum, Partnerschule im Projekt "100 Schulen – 100 Vereine", vorgenommen.

 

Seit über 30 Jahren organisiert die KGS Stuhr-Brinkum jeden April das Turnier, zu dem sie umliegende Schulen einlädt. So traten auch heute wieder Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufen gegeneinander an. Durch einen 1:0-Erfolg im Endspiel gegen die KGS Stuhr-Brinkum holte sich das Team KGS Kirchweyhe den begehrten Titel und nahm den Wanderpokal aus den Händen von Klaus-Dieter Fischer entgegen. Als "Siegprämie" durften sich die Jugendlichen über Eintrittskarten für Werders Heimspiel gegen den Hamburger SV freuen.

 

Doch auch die weiteren Teams auf dem Siegertreppchen gingen nicht leer aus. Dem zweitplatzierten Team von der KGS Stuhr-Brinkum überreichte Klaus-Dieter Fischer einen Gutschein für eine Stadionführung inklusive Besuch im WUSEUM und die KGS Stuhr-Moordeich sowie die GTS Syke erhielten als Dritte den Werder-Schal Nike. Beide Schulen sind ebenfalls Partner von Werder Bremen.

 

"Ich freue mich, zum wiederholten Male Gast an der KGS Stuhr-Brinkum zu sein. Die Initiative der Schule Jahr für Jahr ein solches Turnier auf die Beine zu stellen finde ich toll. Gerne unterstützen wir dieses Engagement unserer Partnerschule", sagte Werders Geschäftsführer.