Preisverleihung für Werders aktivste Partnerschulen

Uwe Harttgen, Anne-Kathrin Laufmann, Alexey Dietz, Harald Wolf, Helga Weber, Heinzpeter Mühl, Tino Polster und Klaus-Dieter Fischer beglückwünschten die Teilnehmer der Aktion "100% Fitte Schule" zu ihren Leistungen.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 28.10.2009 // 11:06 Uhr

Ein Jahr haben sie geschwitzt, gebastelt, gekocht – 30 von Werders Partnerschulen haben sich aktiv am Wettbewerb "100% Fitte Schule" beteiligt. Mit einer offiziellen Preisverleihung...

Ein Jahr haben sie geschwitzt, gebastelt, gekocht – 30 von Werders Partnerschulen haben sich aktiv am Wettbewerb "100% Fitte Schule" beteiligt. Mit einer offiziellen Preisverleihung im Weser-Stadion wurden sie dafür nun belohnt.

 

In der Businessloge begrüßte Werders Vereinspräsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer die Schulvertreter und dankte ihnen für ihr großes Engagement. "Sie haben auf eindrucksvolle Weise gezeigt, wie man Schülerinnen und Schüler kreativ an gesunde Lebensweise heranführen kann", zeigte sich Fischer begeistert. Auch Heinzpeter Mühl, Vorstand der AOK Bremen/Bremerhaven und Helga Weber, Schulsportreferentin aus Niedersachsen, gratulierten den Schulen zu ihren Leistungen.

 

Nach einer kleinen Videovorführung ausgewählter Schulaktionen gab die Jury bestehend aus Anne-Kathrin Laufmann (Abteilungsleiterin von Werders Sozialmanagement), Uwe Harttgen (Leiter von Werders Nachwuchsleistungszentrum), Alexey Dietz (AOK Bremen/Bremerhaven) und Harald Wolf (ehemaliger Schulsportreferent Bremen) einige Hinweise zu den Auswertungskriterien. Sie machte deutlich, dass die Beurteilung aufgrund der Vielfalt der kreativen Beiträge besonders schwer war.

 

Dann stand die Siegerehrung an. Die Spannung war groß, denn keiner der anwesenden Lehrer wusste im Vorfeld, wie die eigene Schule im Vergleich zu den anderen Teilnehmern abgeschnitten hatte. Klaus-Dieter Fischer und Heinzpeter Mühl ehrten abwechselnd die Preisträger der Plätze 1 bis 10. Natürlich erhielten auch alle anderen Teilnehmer standesgemäß eine Plakette und Urkunde als Auszeichnung für ihr Engagement.

 

In diesem Jahr teilen sich drei Schulen das Siegerpodest. Die Haupt- und Realschule/Gymnasium Ritterhude,

die Michaelschule Papenburg und das Schulzentrum Ronzelenstraße konnten die Jury mit ihren Beiträgen gleichermaßen überzeugen und freuten sich über jeweils einen Gutschein im Wert von 2.000 Euro zur Anschaffung neuer Sportgeräte. Auf den Rängen vier bis zehn folgten die Haupt- und Realschule Uplengen, die Haupt- und Realschule Großheide, die IGS Osterholz-Scharmbeck, das Niedersächsisches Internatsgymnasium Esens, die Realschule Lathen, die Astrid-Lindgren-Schule Edewecht und die Geschwisterscholl-Schule Geeste-Dalum. Zum ersten Mal wurden auch die ausgefallendsten Einzelbeiträge mit Sonderpreisen geehrt. Fünf Schulen durften sich über jeweils 100 Euro freuen.

 

Weitere Teilnehmer waren:

 

Schule am Oslebshauser Park

Carl-Gitterman Realschule Esens

IS in den Sandwehen

Realschule Rotenburg

Schule an der Louis-Seegelken-Straße

Herbartgymnasium Oldenburg

Gymnasium am Markt Achim

IGS Wilhelmshaven

Schule Moormerland

Johannesschule Meppen

Schule am Ostertor Rinteln

Gymnasium Haren

Realschule Nienburg

Everkampschule Wardenburg

Lise-Meitner-Schule

Gymnasium an der Willmsstraße

Gymnasium Bad Zwischenahn

Schule am Leher Markt Bremerhaven

Gymnasium Leoninum

Haupt- und Realschule Varel

 

 

Im Rahmen des Projekts "100 Schulen – 100 Vereine" führte Werder Bremen die Aktion "100% Fitte Schule" gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern, der AOK Bremen/Bremerhaven und der AOK Niedersachsen, zum zweiten Mal durch. Dabei geht es darum mit sportlichen und gesundheitsfördernden Aktionen Punkte zu sammeln. Auch in diesem Jahr zeigten sich die teilnehmenden Schulen dabei wieder besonders kreativ. Ihre Ideen reichten vom Schulsportfest, über die Entwicklung einer Online-Sportcommunity, künstlerischen Beiträgen bis zu ganzen Gesundheitstagen.

 

Anja Kelterborn