Fischer begrüßt Airbus und EADS Astrium im Weser-Stadion

Klaus-Dieter Fischer empfing die Führungskräfte von Airbus und EADS Astrium im Weser-Stadion und gab im Rahmen eines Vortrags Einblicke in die Arbeit von Werder Bremen.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 29.09.2009 // 13:53 Uhr

Werder Bremen begrüßte am Montagnachmittag, 28.09.2009, Führungskräfte von Airbus und EADS Astrium im Weser-Stadion. Klaus-Dieter Fischer, Geschäftsführer Leistungszentrum Fußball und andere Sportarten sowie Präsident des Sport-Vereins "Werder" von 1899 e.V., nahm die rund 50-köpfige Delegation persönlich in Empfang.

 

Zunächst richteten Dr. Kai Brüggemann, Geschäftsführer des Airbus-Werkes in Bremen, und Günter Stamerjohanns, Geschäftsführer von EADS Astrium, eröffnende Worte an ihre Kollegen aus der Luft- und Raumfahrtindustrie und dankten Klaus-Dieter Fischer im Vorfeld für den Austausch. Der Werderaner referierte im Anschluss über Werder Bremen als Verein und Wirtschaftsunternehmen und gab einen Einblick in die Struktur und die Arbeit der Grün-Weißen. Dabei ging er neben der sportlichen Entwicklung auch auf Werders zahlreiche soziale Aktivitäten ein. Interessiert verfolgten die erfahrenen Geschäftsleute den Ausführungen und nutzten die Gelegenheit, mit Klaus-Dieter Fischer in einer Diskussionsrunde Fragen zu erörtern. Inwiefern sich das soziale Engagement betriebswirtschaftlich rentiert und wie Werder Bremen die Mitarbeitermotivation gelingt, waren nur einige der Nachfragen. "Das Treffen mit Führungskräften von Airbus und EADS war mehr als interessant. Gerade in einer eher kleinen Wirtschaftsregion wie Bremen halte ich es für wichtig, sich mit ortsansässigen Firmen regelmäßig auszutauschen", bilanzierte Klaus-Dieter Fischer.

 

Für die Gäste stand nach der Gesprächsrunde eine ausführliche Stadionführung auf dem Programm. Abgerundet wurde der Abend mit einem Essen in der Businessloge.

 

EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt mit insgesamt rund 118.000 Mitarbeitern weltweit. Mit Werken am Rande des Flughafens sind die Tochterunternehmen Airbus (Zivilflugzeugbau) und EADS Astrium (Raumfahrt) auch in Bremen vertreten.

 

Anja Kelterborn