Werder Bremen begrüßt Sozialeinrichtungen als neue Partner

In der Businessloge begrüßte Klaus-Dieter Fischer Vertreter von 25 Sozialeinrichtungen.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 23.09.2009 // 17:22 Uhr

Werders Projekt "100 Schulen – 100 Vereine" hat Zuwachs bekommen. In der letzten Woche kamen mit je 25 Kindergärten und Grundschulen bereits 50 neue Partner zur offiziellen Begrüßung...

Werders Projekt "100 Schulen – 100 Vereine" hat Zuwachs bekommen. In der letzten Woche kamen mit je 25 Kindergärten und Grundschulen bereits 50 neue Partner zur offiziellen Begrüßung ins Weser-Stadion. Vergangenen Montag folgten 25 Sozialeinrichtungen, die zukünftig mit Werder Bremen kooperieren.

 

In der Businessloge empfing Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer die Gäste. Im Rahmen eines Vortrags stellte er das soziale Engagement der Grün-Weißen vor und gab gemeinsam mit Anne-Kathrin Laufmann, Abteilungsleiterin von Werders Sozialmanagement, einen Einblick in das Projekt "100 Schulen – 100 Vereine". "Mit der Erweiterung unseres Projekts um soziale Einrichtungen betreten wir Neuland. Auf diese Herausforderung freuen wir uns und sind gespannt auf eine interessante und produktive Zusammenarbeit", sagte Klaus-Dieter Fischer im Hinblick auf die neuen Partnerschaften.

 

Zum Abschluss der Willkommensrunde hatten die neuen Partner die Gelegenheit, im Rahmen einer Stadionführung die Bremer Spielstätte kennenzulernen und im WUSEUM in die grün-weiße Geschichte einzutauchen.

 

Anja Kelterborn