"SV Werder goes Ehrenamt" stellt sich interessierten Bremern vor

WERDER BEWEGT
Freitag, 18.09.2009 // 11:47 Uhr

Im Rahmen eines Vortragsabends stellte Werder Bremen vergangenen Montag gemeinsam mit dem Verein für Innere Mission sein Projekt "SV Werder goes Ehrenamt" vor. Das Referat für Bürgerengagement, Freiwilligenarbeit, Selbsthilfe und Fundraising der Bremer Sozialsenatorin hatte interessierte Bremer ins Kapitel 8 eingeladen, um sich über das grün-weiße Freiwilligenprojekt zu informieren.

 

Projektleiterin Anja Kelterborn empfing mit Waltraud Wulff-Schwarz, Koordinatorin für das Freiwillige Engagement beim Verein für Innere Mission, die Gäste und gab ihnen einen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten innerhalb des Ehrenamtprogramms, das unter dem Motto "Integration" steht. Mit einem breiten Spektrum von Angeboten und Aktionen wollen die Kooperationspartner integrative Arbeit in Bremen fördern. Die Erweiterung der Kleidungsspende "Anziehungspunkt" um eine Sportabteilung, "Großeltern für einen Tag", integrative Ballschule oder ein durch freiwillige Helfer organisierter "Homeless Cup" sind nur einige Tätigkeitsfelder des Projekts.

 

"SV Werder goes Ehrenamt" ist eines von bundesweit 46 Leuchtturmprojekten, die durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages in den nächsten drei Jahren finanziell gefördert werden.

 

Anja Kelterborn