Bundesministerium zu Gast bei Werder

Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer sowie Abteilungsleiterin Anne-Kathrin Laufmann begrüßen Dr. H. Werner Kammann vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Weser-Stadion.
WERDER BEWEGT
Freitag, 21.08.2009 // 12:18 Uhr

Hoher Besuch bei Werder Bremen. Am Freitagvormittag stattete Dr. H. Werner Kammann vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Werders Abteilung Sozialmanagement einen Besuch ab. Ziel dieses Zusammentreffens war die Vorstellung des Projektes "SV Werder goes Ehrenamt" und des in Kooperation mit dem Verein für Innere Mission Bremen aufgebauten "Anziehungspunkt Sport".

 

Vereinspräsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer berichtete von den jeweiligen Projekten des Sozialmanagements und Anne-Kathrin Laufmann, Leiterin der Abteilung, ergänzte dies mit konkreten Beispielen aus dem täglichen Arbeitsleben mit freiwillig Engagierten.

 

Dr. H. Werner Kammann zeigte sich begeistert vom sozialen Engagement von Werder Bremen und lobte den reibungslosen Ablauf der Projekte. "Werder Bremen, das ist natürlich ein Name, der die Massen anzieht und dadurch viel bewegen kann. Gerade im sozialen Bereich hat der Verein schon einiges erreicht."

 

Im Anschluss ging es weiter zur Inneren Mission Bremen. Dort stellte die Mitarbeiterin Waltraud Wulff-Schwarz und die ehrenamtlich helfende Kraft Hannelore Reibstein-Ehrhardt die Sportabteilung des "Anziehungspunktes" näher vor. Der Anziehungspunkt, der den Untertitel "Kleidung von Menschen für Menschen" trägt, bietet ein umfangreiches Sportartikelangebot für Familien mit geringem Einkommen, das aus Werder-Ausstattung und allgemeiner Sportkleidung besteht.