Werder Bremen Kids-Club in der Kunsthalle

Beim Malen zeigten sich die Werder-Kids besonders kreativ
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 05.03.2009 // 16:54 Uhr

Seit sie wegen des Umbaus der Kunsthalle vorübergehend umziehen musste fühlt sich Museumsschnecke Klara Kunterbunt einsam. Damit sich das ändert, statteten ihr zehn 4- bis 6-jährige Kinder des Werder Bremen Kids-Club vergangenen Samstag einen Besuch ab. Schnell stellte sich heraus, dass Klara keinen Grund zur Traurigkeit hat. In ihrem neuen Zuhause, dem Paula-Modersohn-Becker-Museum in der Böttcherstraße, entdeckte sie mit Hilfe der jungen Werderander viele Freunde.

 

Den Start der Entdeckungsreise bildete ein Rundgang durch die Museumsgänge. Kunsthallen-Mitarbeiterin Maja Pohlan zeigte den Kids die vielen bunten Bilder. Besondere Beachtung fanden dabei die Gemälde, die Tiere abbildeten. In einem Frage-Antwort-Spiel lernten die jungen Kunstkritiker die vielfältigen Möglichkeiten kennen, Tiere künstlerisch darzustellen.

 

Im Atelier der Crusoe-Halle waren die Vorschulkinder zum Abschluss selber künstlerisch tätig. Um Klara Kunterbunts Freundeskreis noch weiter zu vergrößern, malte jedes Kind ein Bild mit mindestens zwei Tieren. Alle zeigten sich dabei sehr kreativ. In Gemeinschaftsarbeit wurde sogar ein Fisch mit beweglicher Flosse gebastelt. Vielleicht wird er ja Klaras neuer bester Freund.

 

Hier geht's zur Bildergalerie