60plus-Mitglieder besuchen St.-Petri-Dom

Über 100 Werderaner versammelten sich diese Woche für eine Führung auf den Domtreppen.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 20.11.2008 // 10:24 Uhr

Die älteste Bremer Kirche, der St. Petri-Dom neben dem Bremer Rathaus, war diese Woche Ziel eines Ausfluges von über 100 Mitgliedern der Werder-Initiative 60plus. Die Gäste ließen sich nahezu alle Bereiche des Bauwerks zeigen und bekamen so auch einen Einblick in die bewegte Geschichte des Bremer Gotteshauses.

 

Nach einer kurzen Begrüßung erkundeten die in vier Gruppen aufgeteilten Besucher die verschiedenen Komplexe der Kirche. Bei dem Rundgang gab es viel zu entdecken: Von den Grabstätten der Erbauer über ein historisches Taufbecken bis hin zur imposanten Kanzel – die Grün-Weißen erfuhren interessante Details aus der über 900 Jahre alten Dom-Geschichte. Innerhalb des Komplexes lassen sich romanische, gotische und neuzeitliche Stilrichtungen erkennen, die 60-plus-Mitglieder konnten somit auch kunsthistorisch einiges dazu lernen.

 

Zum Abschluss der Führung bekamen die Werderaner die Möglichkeit, mit dem Entzünden einer Kerze einen Wunsch zu übermitteln. Wie viele der Wünsche mit dem anstehenden Nordderby zu tun haben, bleibt aber ein nicht aufzulösendes Geheimnis.