Kids-Club zu Gast bei den Seenotrettern

Holger Stucke zeigt den Kindern die Einsatzgebiete der Seenotretter.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 22.10.2008 // 16:47 Uhr

Die aufregende Arbeit der Seenotretter stand Anfang der Woche im Mittelpunkt eines Ausfluges des Werder Bremen Kids-Clubs. Etwa 20 Kinder warfen einen Blick hinter die Kulissen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, die Begehung eines Seenotrettungsschiffes war dabei der Höhepunkt des Tages.

 

Trotz der Ferienzeit war zunächst Fachwissen aus dem Bereich Erdkunde gefragt. Holger Stucke, Mitarbeiter aus der PR-Abteilung der DGzRS, zeigte anhand einer Landkarte im Foyer die Stützpunkte der Seenotretter. In einem Frage-Antwort-Spiel konnten die Kinder viele Daten und Fakten über die Gesellschaft erfahren.

 

Neben der Aufklärung über die Gefahren der See anhand eines Films weckte die Besichtigung der Schiffe das Interesse der Werderaner. In der Montagehalle stand ein Schiff zur Reparatur auf dem Anhänger eines Unimogs, das trocken gelegte Boot H.-J. Kratsche konnte von den Grün-Weißen sogar begangen werden. Tauschen wollen die Kids mit den Seeleuten jedoch nicht: "In so einem kleinen Bett schlafen möchte ich nicht", war ein oft zu hörender Satz. Das war aber mit Sicherheit nur einer von vielen Eindrücken, den die Kinder von einem interessanten Ausflug mitnehmen konnten.

 

Hier geht es zur Bildergalerie