Brommy-Fest: Werder für guten Zweck dabei

Lockte viele Kinder an: Die Werder-Torwand beim Brommy-Fest
WERDER BEWEGT
Montag, 08.09.2008 // 17:07 Uhr

Der gleichnamige Platz in Bremens östlicher Vorstadt war gestern Mittelpunkt des jährlich stattfindenden Brommy-Fests, natürlich war Werder Bremen auch dieses Jahr wieder dabei. Seit über 100 Jahren ist Werder Bremen in der Pauliner Marsch verwurzelt, als fester Bestandteil der östlichen Vorstadt engagiert sich der Verein jedes Jahr aktiv am Brommy-Fest.

 

Nach der Eröffnung durch Bürgermeisterin und Schirmherrin Karoline Linnert gab es viel Musik, Spiel und Spaß für alle Generationen. An Werders Stand konnte jeder sein Glück an der Torwand versuchen, dabei gab es je nach Trefferquote tolle Preise zu gewinnen. Als Alternative zur sportlichen Betätigung konnte man bei den Grün-Weißen Buttons selber entwerfen und basteln.

 

Mit den Einnahmen aus dem Verkauf dieser Anstecker und den Torwandaktivitäten unterstützt Werder den „Crazy Run Bremen e.V.“, der am Sonntag der Empfänger aller eingenommenen Spenden war. Der Verein verwirklicht Ideen und Wünsche von Menschen mit Behinderung.