Kids-Club: Knappenkids „entführen“ zwei Punkte nach Gelsenkirchen

Die Kunsthalle war Auftakt für einen spannenden Tag.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 26.08.2008 // 17:07 Uhr

Das Spitzenspiel zwischen Werder Bremen und dem FC Schalke 04 am Samstag war Anlass für einen gemeinsamen Tag des Werder Bremen Kids Club und der Knappenkids aus Gelsenkirchen. Die diesjährige Heimspiel-Premiere im Weser-Stadion stand natürlich im Mittelpunkt des Interesses, doch auch das Rahmenprogramm begeisterte über 40 Kinder beider Vereine.

 

Den Auftakt machte die Kunsthalle Bremen, in der die Fußballfans den Tag mit zwei interessanten Führungen begannen. Während die jüngeren Teilnehmer bei „Kinder führen Kinder“ dazu animiert wurden, selbst künstlerisch tätig zu werden, erkundeten die älteren als „Bilderdetektive“ die Räume der Kunsthalle.

 

Zur Stärkung kehrte die Gruppe mittags in Werders Vereinsheim auf Platz 11 ein, um anschließend im WUSEUM die Geschichte des Gastgebers besser kennen zu lernen. Dann ging es endlich in den Block, natürlich gemeinsam und mit lautstarken Fangesängen.

 

Auch wenn die Werderaner lieber drei Punkte in Bremen behalten hätten, die Punkteteilung passt zum harmonischen Ablauf des Tages. Die Heimspiel-Premiere des Werder Bremen Kids-Club war auch gleichzeitig die erste Auswärtsfahrt der Knappenkids. Wenn es nach Nadja Pilzweger, verantwortliche Betreuerin bei Werder Bremen geht, war dies bestimmt nicht das letzte Mal: „Die Kinder haben sich gegenseitig gepuscht, sie hatten viel Spaß miteinander. Man kann den Vorbildcharakter solcher Veranstaltungen gar nicht hoch genug einschätzen.“ Auch mit den Knappenkids wird es ein Wiedersehen geben – beim Rückspiel im Februar auf Schalke.