60plus-Mitglieder auf Geschichtsreise rund um das Weser-Stadion

Werders 60plus-Mitglieder erfuhren auf der Stadtführung alles über die Wandgemälde an der Werder-Halle.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 29.05.2008 // 10:00 Uhr

"Osterdeich und Peterswerder - Rund um das Weser-Stadion", lautete das Motto der Stadtführung, die Anfang der Woche für Werders 60plus-Mitglieder abgeboten wurde...

"Osterdeich und Peterswerder - Rund um das Weser-Stadion", lautete das Motto der Stadtführung, die Anfang der Woche für Werders 60plus-Mitglieder abgeboten wurde. Harald Klingebiel empfing die Gruppe vor dem Bürgerhaus Weserterrassen und reiste mit ihnen zusammen durch die Geschichte des Osterdeichs.

 

Virtuell folgten die 60plus-Mitglieder dem damaligen Verlauf des Deiches. Die Spuren führten durch den Stadtteil Peterswerder, über den Brommyplatz bis in die Hemelinger Straße. Vor der Werder-Halle wurden Geheimnisse und Bedeutungen aufgedeckt, die auf den Wandgemälden dargestellt werden und Werders sportliche Geschichte erzählen. So erfuhren die "Spurensucher" beispielsweise, dass die Eckkneipe "Taubenschlag" einst Werders Geschäftstelle war, das Weser-Stadion in frühen Jahren regelmäßig von der Weser überschwemmt wurde und man dann im Winter auf der Rasenfläche Schlittschuhlaufen konnte.