Werder weiterhin stark im Beirat des BFV vertreten

Werders Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer ist weiterhin Mitglied im Beirat des BFV.
WERDER BEWEGT
Samstag, 16.06.2007 // 21:06 Uhr

Werders Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer wird auch weiterhin als Vertreter der Bundesliga im Beirat des Bremer Fußball-Verbandes (BFV) vertreten sein. Am Samstagvormittag wurde der 66-Jährige auf dem Verbandstag des BFV in der Vegesacker Strandlust in seinem Amt bestätigt und wurde darüber hinaus für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

 

Mit Dietmar Ernst ist zudem noch ein weiterer Werderaner Mitglied im Beirat des BFV. Der Abteilungsleiter der Amateur-Fußball-Abteilung wurde als Vertreter der Regionalliga in das Gremium gewählt. Ernst löst damit Werders Vorsitzenden des Ältestenrates und Ehrenvorsitzenden der Fußball-Abteilung, Wolfgang Schäfer, ab, der dieses Amt bekleidete. Schäfer erhielt für seine langjährige Tätigkeit die Verdienstnadel des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

 

Doch neben den Neuwahlen, Bestätigungen und Ehrungen standen noch weitere wichtige Tagespunkte auf dem Programm. Unter anderen forderte Werder-Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer aufgrund der aktuellen Geschehnisse in den vergangenen Wochen den Bremer Fußball-Verband auf, bis Ende des Jahres ein Programm gegen Gewalt und Rassismus zu entwickeln.