Inklusives Miteinander an erster Stelle

Nick Woltemade war im Rahmen der Europäischen Fußballwoche zu Gast beim inklusiven Fußballtag des SVW (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 30.09.2021 / 16:56 Uhr

Von Marie Berner

Wenn der Fußballplatz zum Ort von gelebter Inklusion wird: Der SV Werder Bremen ist Teil der Europäischen Fußballwoche, die jährlich in Kooperation von Special Olympics Deutschland mit der UEFA veranstaltet wird. Gemeinsam mit dem Bremer Fußballverband und Special Olympics Bremen führte der SVW einen Fußballtag auf dem Gelände des SG Findorff Fußball durch, an dem Kinder mit und ohne Handicap teilnahmen.

Ziel des Projekts ist, viele junge Menschen gemeinsam zum Sport zusammen zu bringen – unabhängig von Beeinträchtigung oder Handicap. "Wir möchten möglichst viele Kinder erreichen, um gemeinsam Fußball zu spielen. Das inklusive Miteinander steht dabei an erster Stelle", erklärt Susanne Jahn von Special Olympics. "Werder Bremen und der Bremer Fußballverband sind seit vielen Jahren wichtige Partner, die sich für die Aktion einsetzen und federführend sind", so Jahn weiter.

Neben der professionellen Leitung des Trainings durch den SV Werder ergab sich für die Teilnehmer:innen ein weiteres Highlight: Profi-Spieler Nick Woltemade überraschte die Fußballer:innen und unterstützte sie bei den Übungen "Es macht mir Spaß, heute mal die andere Rolle einzunehmen und die Kinder zu coachen und ihnen zu helfen. Dabei so viele glückliche Gesichter zu sehen, ist natürlich toll", resümiert der 19-Jährige die Trainingseinheiten.

Unterstützung durch SVW-Partner Molkerei Ammerland

Michael Arends bei der Europäischen Fußballwoche
Rund 50 Kinder nahmen an dem Fußballtag teil (Foto: WERDER.DE).

Die Molkerei Ammerland ist ein langfristiger Partner des SV Werder und stellte im Rahmen der Europäischen Fußballwoche Trikots für die Teilnehmer:innen bereit. Marketing-Leiterin Swantje Harms erzählt von ihrem positiven Eindruck des Fußballtags: "Die Stimmung hier ist klasse, alle sind wirklich emotional dabei. Soziale Verantwortung ist einer unserer elementaren Bausteine. Weil wir als Molkerei im CSR-Bereich aber nicht alleine aktiv sein können, ist uns die Partnerschaft zu Werder besonders wichtig. Man merkt immer wieder, mit wie viel Herzblut die Trainer:innen und Betreuer:innen dabei sind, das unterstützen wir gerne."

Insgesamt nahmen rund 50 Kinder aus der Neuen Oberschule Gröpelingen, der Oberschule Findorff sowie der Gesamtschule West an dem Fußballtag teil. "Wir freuen uns, dass wir so viele Kinder aus dem Bremer Westen in Bewegung bringen konnten und hoffen, dass einige von ihnen auch langfristig den Weg in einen Sportverein finden", so Michael Arends, CSR-Manager vom SV Werder Bremen, abschließend.

Die CSR-Arbeit des SV Werder Bremen wird mit Unterstützung unserer CSR-Partner umgesetzt. Seit Jahren fördern sie die Projekte und Programme von WERDER BEWEGT-LEBENSLANG und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung des sozialen und gesellschaftlichen Engagements der Grün-Weißen. Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie hier.

 

Mehr WERDER BEWEGT-News:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.