Werder-Profis am Max-Planck-Gymnasium

Der SV Werder und "Profis in der Schule" zusammen im Max-Planck-Gymnasium (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 04.09.2019 / 18:24 Uhr

Von Katharina Grote

Erneut beteiligte sich der SV Werder Bremen über die CSR-Marke WERDER BEWEGT – LEBENSLANG am Projekt „Profis in der Schule“, das vom Niedersächsischen Fußballverband (NVF) ausgerichtet wird. Gemeinsam mit zwei Profispielern aus der Bundesligamannschaft des SVW und einer Spielerin der Werder-Frauen besuchten sie das Max-Planck-Gymnasium in Delmenhorst.

500 Kinder warteten bereits in der großen Theaterhalle des Gymnasiums. Milot Rashica, Ömer Toprak und Anneke Borbe, stellten sich zusammen den Fragen der Fünft – bis Siebtklässlern. Fragen über Hobbys der Athleten, das Privatleben, oder auch die Anzahl der Schuhe im Schrank des „Spieler der Saison 2019/20“, kamen dabei auf. „Es ist immer schön zu so etwas zurück in die Schule zu kommen. Sie hatten ein paar interessante Fragen und wir hatten wirklich Spaß zusammen“, erzählt Milot Rashica.

Im Anschluss gab es für die Kids die Möglichkeit sich ein Autogramm abzuholen – egal ob auf Trikot, Schuh, oder sogar der Hand. „Wer freut sich nicht, wenn Profis die eigene Schule besuchen und Einblicke in ihr Leben geben. Ich hätte mir das als Kind auch gewünscht“, erzählt der Werder-Verteidiger Ömer Toprak, der mit viel Spaß bei der Sache war.

Die CSR-Arbeit des SV Werder Bremen wird mit Unterstützung unserer CSR-Partner umgesetzt. Seit Jahren fördern sie die Projekte und Programme von WERDER BEWEGT-LEBENSLANG und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung des sozialen und gesellschaftlichen Engagements der Grün-Weißen. Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie hier.

 

Mehr WERDER BEWEGT-News: