Werder Spitzenreiter in der CSR-Kommunikation

Mit der CSR-Marke WERDER BEWEGT - LEBENSLANG setzen die Grün-Weißen ein Zeichen in Bremen und umzu. (Foto: WERDER.DE)
WERDER BEWEGT
Freitag, 29.09.2017 // 13:16 Uhr

Bundesligavereine stehen genauso wie Wirtschaftsunternehmen in der gesellschaftlichen Verantwortung. In Zeiten horrender Ablösesummen, steigender Gewalt und Rassismusdebatten nimmt auch der öffentliche Druck auf die Vereine immer mehr zu. Der SV Werder Bremen ist sich seiner Verantwortung bewusst - setzt sich seit über 10 Jahren für Themen wie Fairplay, Antidiskriminierung und Gewaltprävention ein und kommuniziert dies auch erfolgreich nach außen, wie eine Studie der GFD Finanzkommunikation nun zeigt.

Fußball ist die Sportart Nummer eins in Deutschland. Über 18 Millionen Fans verfolgen jede Saison die Spiele der 1. und 2. Bundesliga und mehr als die Hälfte der Vereine der höchsten Spielklasse verzeichnen einen Umsatz von über 100 Millionen Euro. Wirtschaftlich gesehen sind die Bundesligaclubs also bestens aufgestellt. Deshalb wird von den Vereinen eine Vorbildfunktion in Sachen gesellschaftlicher und ökologischer Verantwortung immer wieder gefordert. Nicht so beim SV Werder Bremen, der als Vorreiter für CSR-Arbeit in Deutschlands höchster Spielklasse fungiert.

Nun bestätigt eine Studie der GFD Finanzkommunikation zum Thema „Bundesligavereine in den Medien zum Thema Nachhaltigkeit“, dass der SV Werder auch in Sachen externer CSR-Kommunikation Spitzenreiter ist. Darin wurde eben der Frage nachgegangen, inwieweit die Medien das Thema Nachhaltigkeit von Bundesligavereinen aufgreifen und darüber berichten. Im letzten Jahr wurde Werder's Engagement insgesamt 73 Mal in den Medien erwähnt, wobei der Zweitplatzierte VfL Wolfsburg mit nur 40 Erwähnungen abgeschlagen dahinter liegt. Dies bedeutet auch, dass die Grün-Weißen bei der Anzahl der Nennungen sowohl in den lokalen, regionalen als auch überregionalen Medien den 1. Platz belegten.

 

Neue News

Gute Taten: Langkamps Aufruf

10.12.2018 // WERDER BEWEGT

Praxiserfahrung im Ehrenamt

07.12.2018 // WERDER BEWEGT

"Die Mutter des Korbballs"

06.12.2018 // WERDER BEWEGT