Gute Taten: LEBENSLANG AKTIV

Halbzeitpause: Youngstars helfen auch bei den Heimspielen gegen Stuttgart und Mainz (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Dienstag, 21.11.2017 // 13:10 Uhr

Von Daniel Gerdes

+++ LEBENSLANG AKTIV: Es war nicht das erste Mal, dass Teile der Werder Youngstars am Empfang der VIP-Bereiche im Weserstadion halfen. Das Hannover-Spiel war nur eines von vier Spielen, bei denen die Handicap-Fußballer des SV Werder Bremen das restliche Team an den Eingängen unterstützen. Im Rahmen des Inklusionsprogrammes werden die Menschen mit Behinderung bis zur Winterpause noch die Heimspiele gegen Stuttgart und Mainz betreuen. Bisher fand die Aktion großen Anklang in der Werder-Familie und bei den Kollegen, die sich über die Unterstützung der Youngstars freuen. +++

+++ Lesen bildet: Zum Vorlesetag der Stadtbibliothek Bremen war Werder-Präsident und Geschäftsführer Hubertus Hess-Grunewald eingeladen. Zu dieser Gelegenheit waren Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Bürgermeister-Smidt-Schule in Bremen gekommen, um zuzuhören, wie Hess-Grunewald aus einer Fußballgeschichte vorlas. Nach Ende der Lesung durften die Kinder dem Werder-Präsidenten einige Fragen stellen. Zum Abschluss der Veranstaltung schenkte er jedem der Schülerinnen und Schüler einen Werder-Schal.  +++

Glücksbringer: Löninger Fußballer sahen ersten Saisonsieg der Grün-Weißen (Foto: VfL Löningen).

+++ 100 Schulen, 100 Vereine: Im Rahmen der Partnerschaftsaktion des SV Werder Bremen haben die Grün-Weißen wieder Vereine dazu eingeladen, das Bundesligaspiel gegen Hannover 96 live im Weserstadion zu verfolgen. Der Einladung folgte u.a. der Cloppenburger Verein VfL Löningen, der seit 2002 „100% Werder-Partner“ ist. Rund 50 Mitglieder schauten sich den ersten Saisonsieg der Grün-Weißen an und konnten anschließend zufrieden die Heimreise antreten. +++

+++ Kids-Club-Besuch aus Hannover: Zum Bundesliga-Spiel zwischen dem SV Werder und Hannover 96 trafen sich die Kids-Clubs der beiden Vereine in Bremen. In der Werderhalle unweit des Weserstadions hatten die Kinder im Vorfeld des Spiels Zeit, gemeinsam Sport zu treiben und sich näher kennenzulernen. Nachdem sie sich in der Halle verausgabten, ging es zum gemeinsamen Essen. Dort hieß es Energie tanken, um während des Spiels die Mannschaften anfeuern zu können. Im Westunterrang des Weserstadions versammelten sich die Kids-Clubs pünktlich zum Anpfiff. Auch der einseitige Ausgang des Spiels konnte die durchweg positive Stimmung der Kinder an diesem Tag nicht trüben. +++