Fußballwoche macht Kids fit für den Alltag

Dieter Eilts trainiert mit gehandicapten Kindern in Blumenthal
Für die Gesundheit: Das Fußballspielen macht den Kids nicht nur Spaß, sondern fördert ihre Gesundheit (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Freitag, 25.05.2018 / 18:02 Uhr

Von Michael Arends und Daniel Gerdes

Noch ist sie nicht zu Ende, die Europäische Fußballwoche 2018. Der SV Werder und der Bremer Fußball-Verband (BFV) jedoch haben bereits das eine oder andere Kindergesicht zum Strahlen gebracht. Initiiert von Special Olympics Deutschland, die jedes Jahr gemeinsam mit der UEFA diverse Veranstaltungen in Kooperation mit Profi-Vereinen organisieren und umsetzen, fanden die diesjährigen Trainings in Bremen Nord statt. Dabei bekam das Trainerteam der Grün-Weißen prominente Unterstützung aus der WERDER Fußballschule. Ehrenspielführer Dieter Eilts war vor Ort und stand den rund 30 SportlerInnen mit Rat und Tat zur Seite.

Es war nicht das erste Mal, dass der gebürtige Ostfriese die Special Olympics Bremen unterstützt hat. Bereits in den letzten Jahren reiste Eilts an, um die Menschen mit geistiger Behinderung zum Fußballspielen zu motivieren. Für ihn eine Herzensangelegenheit: „Das Beste am heutigen Tag waren die strahlenden Kinderaugen. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Kinder leidenschaftlich Sport treiben. Die Begeisterung bei der Fußballwoche von Special Olympics ist immer groß.“ In diversen Trainings- und Spielformen leiteten die Mitarbeiter des SV Werder die Kinder an und spielten selbst mit.

Dieter Eilts zeigt den Kids ein paar Kniffe (Foto: WERDER.DE).

Der Spielort der diesjährigen Trainings war Bremen-Blumenthal. Im nördlichsten Stadtteil Bremens wurde gegen den Ball gekickt. Bewusst wählten die Organisatoren Blumenthal aus, da die Fußballangebote für Kinder mit und ohne Behinderung im Norden Bremens eher rar gesät sind. Während es im Stadtgebiet mittlerweile einige aktive Vereine und Institutionen gibt, die Fußballangebote für Kinder mit Handicap ins Leben gerufen haben, sind entsprechende Angebote in Bremen-Nord noch Mangelware. Ein zwangsläufiger Schritt also, findet Michael Arends (Programmkoordinator Inklusion des SV Werder Bremen). „Um Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung zu motivieren, sich sportlich betätigen zu wollen, braucht es ein großes Netzwerk an engagierten Schulen, Trägern und Vereinen wie Werder Bremen sowie interessierte Verbände wie Special Olympics Bremen und der BFV“, betont Arends am Rande der Veranstaltung.

Seit dem Jahr 2000 bietet Special Olympics jedes Jahr gemeinsam mit dem Europäischen Fußballverband (UEFA) Fußballwochen an. Das Ziel ist es, Menschen mit geistiger Behinderung zu regelmäßiger sportlicher Betätigung zu motivieren und ihnen so zu helfen, fit zu bleiben. Mit dem Engagement eines breiten Netzwerkes sorgt die Fußballwoche dafür, Teil der Special-Olympics-Bewegung zu sein und einen aktiven und gesunden Lebensstil zu pflegen.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.