Tandem – Young Coach Ausbildung geht in die nächste Runde

Unsere ,,Junior-Coaches" hatten sichtlich Spaß. (Foto:WERDER.DE)
WERDER BEWEGT
Freitag, 07.04.2017 // 14:22 Uhr

Jungen Sportlerinnen und Sportlern die Möglichkeit geben, Zeit mit Fußball zu verbringen, und den Spaß daran auch an andere weiterzugeben - unabhängig von körperlichen oder geistigen Einschränkungen. Genau das ist es, was die Football Club Social Alliance beabsichtigt. Gelegenheit dazu bietet die „Young Coach Ausbildung“, die diese Woche vom 02.-09.04.2017 in Leverkusen stattfindet und an der auch Jugendliche von Werder Bremen und dem Kooperationspartner OSC Bremerhaven teilnehmen.

Unsere,,Junior-Coaches" in Aktion.(Foto:WERDER.DE)

Das Ziel der vier angehenden ,,Young Coaches" ist ganz klar: Sie wollen in Zukunft ihren Verein in inklusiven Gruppen aktiv als Trainer unterstützen und spannende Fußball-Einheiten für Groß und Klein organisieren. Dabei spielen auch Handicaps keine Rolle, denn die angehenden Übungsleiter müssen sich ihrer neuen Aufgabe nicht alleine stellen. Bereits in der Ausbildung in Leverkusen arbeiten die „Young Coaches“ in Zweier-Teams, sogenannten Tandems. Diese ermöglichen gegenseitige Absprachen und Unterstützung, die oft auch nach erfolgreichem Abschluss weitergeführt werden.

Die Ausbildung zum ,,Young Coach" vermittelt einerseits den Aufbau einer inklusiven Übungsstunde, andererseits werden die Teilnehmer aber auch auf das Reden vor einer großen Menschenmenge vorbereitet, um das Gelernte optimal weitergeben zu können.