Kids-Club: Das Erlebnis Heimspiel

Der Besuch im Weser-Stadion ist immer wieder ein Highlight. (Foto: WERDER.DE)
WERDER BEWEGT
Montag, 08.05.2017 // 15:00 Uhr

Von Benjamin Kastner

In der Rückrunde dieser Bundesligasaison konnte der Kids-Club von Werder Bremen gleich auf mehrere Heimspielerlebnistage zurückblicken. Selbstverständlich wurde der Inklusionsspieltag gegen Darmstadt 98 im März durch die Kinder unterstützt, ebenso standen die Heimspiele gegen RB Leipzig und Hertha BSC ganz im Zeichen des Kids-Clubs.

Jeweils bis zu 30 Kindern konnten sich an den Spielen vormittags bei einem bunten Rahmenprogramm gemeinsam austoben. Gestärkt nach einem Mittagessen ging es ins Weser-Stadion. Dort wurden unsere Jungs in Grün-Weiß kräftig unterstützt. Erstmalig stand beim Heimspiel gegen Hertha BSC dieses Angebot für Kinder ab sechs Jahren zur Verfügung.  Eine tolle Aktion, da „Die Großen“ die Jüngsten an die Hand genommen haben und sich als Paten bei eventuellen Problemen und Hilfeleistung bewiesen. Das vorgelebte Für- und Miteinander von WERDER BEWEGT – LEBENSLANG wurde hier beispielslos von allen Beteiligten aufgenommen. Umso erfreulicher ist es, dass zwei Jungs, die vom Alter aus dem Kids-Club nun „rausgewachsen“ sind und sich in der Rückrunde bereits als Co-Betreuer eingebracht haben, in der kommenden Saisons als Betreuer zukünftig noch mehr Verantwortung übernehmen. „Es ist eine tolle Entwicklung, denn bereits in der Vergangenheit wurden aus Kids-Club-Kindern feste Betreuer im Betreuerteam, die im vergangenen Jahr mit der Juleica auch eine Qualifikation erlangten“, so Nadja Pilzweger (Leitung Kids-Club).