SV Werder Bremen tritt Umwelt-Netzwerk bei

Bremer Senator Dr. Lohse zu Besuch im Weser – Stadion

Präsident und Geschäftsführer Dr. Hess - Grunewald erhält die Urkunde vom Bremer Senator Dr. Lohse. (Foto: WERDER.DE)
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 29.06.2017 // 09:38 Uhr

Von Benjamin Kastner

Der SV Werder Bremen hat kürzlich die Urkunde zum Beitritt des Umweltnetzwerkes „Partnerschaft Umwelt Unternehmen“ vom Bremer Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Dr. Lohse überreicht bekommen. Anlässlich seiner Sommertour wurde er von Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess – Grunewald, sowie CSR- Abteilungsleiter Tim Juraschek im Weser – Stadion willkommen geheißen. Der Senator würdigt mit der Aufnahme in die Partnerschaft das besondere ökologische Engagement der Grün- Weißen, welches weit über die gesetzlichen Vorschriften und Regularien hinausgeht.

Sowohl Präsident und Geschäftsführer Dr. Hess – Grunewald, als auch Abteilungsleiter Juraschek freuen sich über die Urkunde: „Dies ist für uns eine besondere Würdigung unserer Arbeit und bekräftigt uns im selben Maße weiterzumachen. Ziel der Partnerschaft wird es sein, dass wir unsere ökologischen Themen weiter vorantreiben können. Werder steht selbstredend auch für Lebenslang umweltbewusstes Handeln“.

Das Treffen nutzten beide Parteien darüber hinaus um sich über ökologische Themen auszutauschen. In den kommenden zwei Jahren will der SV Werder Bremen mit seiner CSR-Marke „WERDER - BEWEGT – Lebenslang“ vor allem Umweltthemen auf die Agenda setzen: „Dabei geht es nicht nur darum weiter CO2- Emissionen einzusparen oder innerbetriebliche Maßnahmen umzusetzen, sondern viel mehr auch diese wichtige Thematik in unsere 100% - Partnerschulen- und Vereine reinzutragen“, ergänzt Abteilungsleiter Tim Juraschek. Dabei sollen dank der neuen Mitgliedschaft auch weitere Kontakte zu  Bremer Unternehmen und der Energieagentur sinnvoll genutzt werden.