Vorlesetag mit grün-weißer Beteiligung

Sieben Werderaner engagierten sich als Vorlesepaten, hier Klaus-Dieter Fischer in Bassum.
WERDER BEWEGT
Freitag, 21.11.2014 // 14:26 Uhr

"Schade, dass wir die Geschichte nicht bis zum Schluss hören konnten" - Drittklässlerin Sophie aus Bassum brachte es auf den Punkt. Gerne hätten ihre Mitschüler und sie Werders Vereinspräsidenten und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer noch den ganzen Vormittag zugehört. An der Grundschule Mittelstraße zog er seine jungen Zuhörer schnell in den Bann. Die gewählte Passage aus dem Buch "Nur Fußball im Kopf?" von Manfred Mai stieß nicht nur auf Interesse bei den Kindern, sondern sorgte auch für so manchen Lacher, was im Besonderen Fischers lebhafter Art vorzulesen zu verdanken war. "Es hat mir großen Spaß gemacht. Die Kinder waren unglaublich aufmerksam. Vorlesen regt die Fantasie an und fördert die eigene Lesemotivation. Ich finde es daher wichtig, Aktionen wie den Vorlesetag zu unterstützen", so der Werderaner, der anschließend noch fleißig Autogramme gab.

In besonderer Mission waren am Freitag sieben prominente Werderaner unterwegs. Klaus-Dieter Fischer, Dr. Hubertus Hess-Grunewald, Tino Polster, Frank Baumann, Björn Schierenbeck, Enis Bytyqi und Charlotte Schumacher besuchten zum bundesweiten Vorlesetag Schulen in der Bremer Umgebung, um vor Ort Geschichten vorzulesen. Wie schon in vergangenen Jahren bildeten sie dabei Lese-Duos mit Mitgliedern des Werder-Fanclubs Grün-Weiß Leineschloss.

Zeitgleich als Vorleser aktiv war Werders Vize-Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald. An der Grundschule in Bookholzberg las er 25 Kindern der 4. Klassen vor. Auch Mediendirektor Tino Polster tauschte seinen Schreibtisch gegen einen Platz im Klassenzimmer. Er besuchte als Lesepate Werders Partnerschule in Delmenhorst, das Gymnasium an der Willmsstraße. Ebenfalls an einer grün-weißen Partnerschule zu Gast war Björn Schierenbeck, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. An der Lise-Meitner-Schule in Stuhr trug er dem sechsten Jahrgang einen Auszug aus dem Buch "12 Freunde sollt ihr sein - Grün-weiße Geschichten von Fans für Fans" vor. Über den Besuch von Frank Baumann, Direktor Profifußball und Scouting, freute sich die Waldschule in Steyerberg, während U19-Spieler Enis Bytyqi in der Mediothek in Diepholz und Handball-Torhüterin Charlotte Schumacher an der Wallgartenschule in Melle zum Vorlesen vorbeischauten.