Zillertal-Nachtreffen: Gymnasium Leoninum lädt Werder-Delegation ein

Alle Beteiligten freuten sich über das Wiedersehen in Handrup.
WERDER BEWEGT
Freitag, 05.12.2014 // 13:14 Uhr

Vier Monate nach der Klassenfahrt ins Zillertal parallel zum dortigen Trainingslager der Werder-Profis fand am Gymnasium Leoninum in Handrup ein Nachtreffen statt. Die Eltern der Klasse 8c hatten die mitgereisten Werderaner zu einem geselligen Nachmittag eingeladen, um sich für die Reise und Betreuung ihrer Kinder zu bedanken.

Vereinspräsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer war mit seiner Frau Anne und dem Ehrenratsvorsitzenden Peter Eilers und dessen Frau gerne der Einladung gefolgt. Ebenso machten sich Tim Juraschek und Anja Fabrizius aus Werders CSR-Management auf den Weg nach Handrup, um "ihre" Klasse wiederzusehen. Dort angekommen, wurden sie von Schulleiter Franz-Josef Hanneken sowie seinem Stellvertreter Paul Wöste und Lehrerin Angelika Meemann in Empfang genommen.

Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken ging es zunächst auf eine Schulführung. Die Tour endete in der modernen Sporthalle des Gymnasiums, wo die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c ein Fußballturnier austrugen. In fünf Gruppen kämpften sie mit viel Spaß im "Jeder gegen jeden"-Modus um Punkte. In Erinnerung an die Zillertal-Tour hatten sie ihre Teams nach den mitgereisten Werderanern - Klaus-Dieter, Peter, Hermann (Busfahrer), Tim und Anja - benannt. Diesen kam dann auch eine verantwortungsvolle Aufgabe zu. In einem Elfmeterschießen konnten sie entscheidende Punkte für ihre Mannschaft holen. Am Ende setzte sich das Team "Anja" durch.

Nach dem sportlichen Programm hatten sich alle eine Stärkung verdient. Ein gemeinsames Abendessen im Refektorium der Schule bildete daher den gelungenen Abschluss der Veranstaltung. Dort gab es noch einmal die Gelegenheit, die Zillertal-Reise Revue passieren zu lassen und zu vereinbaren, sich schon bald wiederzusehen.