Mit den Profis in Neuruppin

Ein Wochenende ganz nah an den Profis erlebten die Teilnehmer der Neuruppin-Fahrt.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 07.07.2015 // 09:55 Uhr

Samstag, 8.30 Uhr, Weser-Stadion: Noch etwas verschlafen, aber voller Vorfreude, stiegen die Teilnehmer in die bereitgestellten Kleinbusse. Kurz den Eltern gewunken und los ging die Fahrt in Richtung Brandenburg. Leider verhinderten mehrere Staus auf der Strecke ein ungestörtes Durchkommen. Erst nach langen fünf Stunden war das Ziel endlich erreicht.

Die Profis hautnah erlebten am vergangenen Wochenende 17 junge Werderaner. Im Rahmen einer Gemeinschaftsaktion des Kids-Clubs und der Vereinsjugendvertretung reisten die Kinder und Jugendlichen nach Neuruppin, wo sich das Team von Viktor Skripnik derzeit im Trainingslager auf die neue Saison vorbereitet.

Nachdem sich alle beim Mittagessen in der Jugendherberge gestärkt und ihre Zimmer bezogen hatten, wurde das Gelände erkundet. Aufgrund der Hitze von 38°C waren sich alle schnell einig, das geplante Kicken zu canceln und stattdessen im Ruppiner See zu plantschen. Eine willkommene Abkühlung!

Am Nachmittag ging es dann zum Volksparkstadion, um die Werder-Profis bei ihrem Testspiel gegen den MSV Neuruppin anzufeuern. Und da stand auch gleich das erste Highlight auf dem Programm. Vor dem Anpfiff erhielt die Gruppe die Chance, ein Foto mit dem gesamten Bundesligateam zu machen. Anschließend ging es auf die extra für die Kids eingerichteten Sitzplätze auf der Laufbahn. Dort gab es beim Endergebnis von 11:0 für Grün-Weiß jede Menge Grund zum Jubeln.

Zurück an der Jugendherberge sorgte eine Schnitzeljagd für einen gelungenen Abschluss des Tages. Johanna Schönfelder, Jugendsprecherin der Handballabteilung, und David Kardoeus, Jugendsprecher der Schachabteilung, hatten die Schatzsuche akribisch vorbereitet und spornten die Kids mit ihren Fragen und Verstecken zu einem ehrgeizigen Wettbewerb an. Am Ende ging jedoch keiner leer aus, denn der Schatz hielt für alle eine kleine Werder-Überraschung parat.

Nach einer kurzen Nacht ging es am Sonntag nach dem Frühstück direkt auf den Sportplatz. Das gemeinsame Fußballspielen bereitete allen - trotz der immer noch hohen Temperaturen - sichtlich Freude.

Zum Abschluss des 2-tägigen Ausflugs durfte natürlich ein weiterer Kontakt zu den Profis nicht fehlen. Gemeinsam schauten die jungen Fans beim Training zu und nutzten im Anschluss die Gelegenheit, Autogramme zu sammeln und Selfies zu schießen. So ging es mit jeder Menge Eindrücken und Erinnerungen auf den Heimweg.