Gymnasium Leoninum mit Werder im Zillertal

Die Siebtklässler aus Handrup setzten unter anderem das Mannschaftshotel grün-weiß in Szene.
WERDER BEWEGT
Montag, 21.07.2014 // 15:43 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen ging es los. Mit einem Werder-Bus der Firma Gerken wurden die Siebtklässler in Handrup abgeholt und traten die Reise Richtung Österreich an. Seit der dortigen Ankunft erleben die 13-Jährigen ein aktionsreiches Programm.

Eine Klassenfahrt der besonderen Art erleben derzeit 33 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Leoninum Handrup. Die Klasse 7c verbringt eine Woche im Zillertal - parallel zum Trainingslager der Werder-Profis. Die Partnerschule der Grün-Weißen hatte mit einem Konzept zur Dekoration des Trainingslagerortes Zell am Ziller die Fahrt gewonnen (wir berichteten).

Der erste Tag in Zell am Ziller stand ganz im Zeichen der Dekoration. Es galt, das eingereichte Konzept zum Schmücken des Ortes in Werders Vereinsfarben Grün und Weiß umzusetzen. So wurden Flaggen gehisst, Bepflanzungen vorgenommen, Hinweisschilder installiert, Schaufenster beklebt und Servietten verteilt. Selbstverständlich erhielt auch das Mannschaftshotel eine passende Ausstattung mit Wimpelketten, Fahnen und einem grünen Werder-Teppich im Eingangsbereich. Mit großer Freude bereiteten die Kinder einen standesgemäßen Empfang von Mannschaft und Fans vor.

Als diese am Samstag anreisten, nutzten einige Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, die Profis zum ersten Mal hautnah zu erleben. So wurden vor dem Hotel die ersten gemeinsamen Fotos geschossen. Autogramme und Fotos zu ergattern wird sicher auch in den nächsten Tagen ein großes Thema sein.

Doch die Nähe zur Bundesligamannschaft ist nicht das einzige Highlight für die Gewinnerklasse. Zwei Tage lang bekamen die Handruper weiteren prominenten Besuch. Wigald Boning, bekannter Komiker und WERDER BEWEGT Botschafter, kam übers Wochenende zu einer Stippvisite vorbei. Der bekennende Werder-Fan begleitete die Gruppe in den Hochseilgarten, schaute mit den Kindern beim Training der Profis zu und beantwortete in einer exklusiven Talkrunde Fragen zu seiner Person und seiner Karriere.

Vom Interesse und Engagement der Siebtklässler zeigte sich Wigald Boning begeistert: "Die Schülerinnen und Schüler nehmen hier mit großem Enthusiasmus am Aktivprogramm teil. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Bewegung immer die Lebensqualität erhöht - sowohl körperlich als auch geistig", so Boning.

Für Bewegung bleibt auch in den nächsten Tagen noch ausreichend Zeit. Mit einer Fahrradtour, einer Wanderung und eigenen Trainingseinheiten ist ein sportliches Programm geplant. Und auch in der Zuschauerrolle wird der Schülergruppe noch einiges geboten, so zum Beispiel das Testspiel der Profis gegen den FC Wacker Innsbruck kommenden Mittwoch.

Aktuelle Einblicke aus dem Zillertal auf unserer Facebook-Seite:
www.facebook.com/WerderBewegt