WERDER BEWEGT mit "Role Model Award" ausgezeichnet

Werders Direktorin für CSR-Management und Fan- und Mitgliederbetreuung Anne-Kathrin Laufmann (2. v. re.) bei der Preisverleihung.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 06.10.2015 // 10:32 Uhr

"Wir freuen uns sehr. Die öffentliche Anerkennung bestätigt uns in unserem Weg, uns für die Gesellschaft einzusetzen", so Anne-Kathrin Laufmann, Direktorin CSR-Management und Fan- und Mitgliederbetreuung, die den Preis stellvertretend beim FOOTBALL IS MORE Forum in Bad Ragaz entgegennahm. Auch Aufsichtsratsmitglied und WERDER BEWEGT Botschafter Willi Lemke war vor Ort und zeigte sich begeistert: "Sport überwindet Grenzen - das erlebe ich jeden Tag bei meiner Arbeit als Sonderberater des UN-Generalsekretärs für Sport im Dienste von Frieden und Entwicklung. Dass Werder mit seinem Engagement so vorbildlich vorangeht, erfüllt mich mit Stolz. Gerne trage ich die Idee von WERDER BEWEGT als Botschafter in die Welt."

WERDER BEWEGT - LEBENSLANG darf sich erneut über eine Auszeichnung freuen. Als Best Practice Beispiel wurde Werders CSR-Marke aktuell mit dem "Role Model Award" prämiert. Die im Fürstentum Liechtenstein ansässige Stiftung FOOTBALL IS MORE (FIM) zeichnete die Grün-Weißen damit für ihr langjähriges gesellschaftliches Engagement aus.

"Die Entscheidung ist uns nicht schwer gefallen", erläutert Hanspeter Rothmund, Geschäftsführer von FIM. "Der SV Werder Bremen ist auf dem Gebiet CSR ein echter Vorreiter in der Bundesliga und somit ein Vorbild, also Role Model, für viele Clubs und Organisationen. Zudem beweisen die Bremer bei ihren vielfältigen sozialen Projekten eine echte Hands-on-Mentalität."

Unter dem Dach der Marke WERDER BEWEGT - LEBENSLANG stellt sich der SV Werder seiner gesellschaftlichen Verantwortung. Der Verein bietet vielfältige Aktionen und Initiativen für alle Generationen und setzt sich für Integration und Toleranz ein. Insgesamt betreuen und verwalten die zehn festangestellten Mitarbeiter der Abteilung 20 Projekte sowie 350 Partnerinstitutionen.