"Ganz schön wild": 60plus in der Lüneburger Heide

Auf Tuchfühlung: Werders 60plusler entdeckten auf einer Führung mit Ingo Kasper (li.) den Wildpark Lüneburger Heide.
WERDER BEWEGT
Freitag, 08.08.2014 // 11:17 Uhr

Ende Juli ging es für die 60plusler des SV Werder Bremen zu einem ganz besonderen Tagesausflug. Ziel war der Wildpark Lüneburger Heide, durch welchen Ingo Kasper - selbst aktiver 60plusler - die Gruppe führte.

Im Wildpark angekommen ging es für die knapp 70 Teilnehmer zuerst zu der Brutstation der Küken, weiter zum Streichelgehege bis hin zu den Yaks, Hirschen und Moschusochsen. Überall gab es viel zu sehen und zu entdecken. Insbesondere das frei umherlaufende Wild hatte es den 60plusler sichtlich angetan und bekam ausreichend gewünschte Streicheleinheiten.

Ein besonderes Highlight der Exkursion war die Wölfefütterung mit Tanja Askani, bei der alle Anwesenden wissenswerte Informationen erhielten und hautnah miterleben durften, wie sich Wölfe in ihrer Umgebung verhalten. Ebenfalls unvergesslich war die Greifvogelflugshow, in der Geier, Weißkopfadler, Falken und Eulen ihre Schnelligkeit und Flugfähigkeiten unter Beweis stellten. Die 60plusler durften einer atemberaubenden Vorstellung folgen, in der die Greifvögel so nah über ihren Köpfen flogen, dass der ein oder andere sich ducken musste. Begeisterte Gesichter waren die Folge.

Bei anschließendem Kaffee und Kuchen wurde die Veranstaltung Revue passieren gelassen, bevor es zurück nach Bremen ging.

Ein besonderer Dank gilt Ingo Kasper, der mit viel Engagement und Liebe zu den Tieren den Ausflug zu etwas sehr Besonderem machte. Das Fazit der 60plusler fiel daher durchweg positiv aus, so dass dies sicher nicht die einzige Veranstaltung mit Ingo Kasper im Wildpark Lüneburger Heide gewesen sein wird!

Frederike Suckert und Svenja Pfeifer