Windel-Liga feiert fünfjähriges Bestehen

Zur Feier des Tages gab es eine große Geburtstagstorte, die Klaus-Dieter Fischer anschnitt.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 16.04.2014 // 17:21 Uhr

In der Werder-Halle Hermine-Berthold-Straße konnten sich Besucher zwischen 10 und 14 Uhr über die Windel-Liga informieren und am AOK-Glücksrad kindgerechte Preise gewinnen. Im Foyer gab eine Fotoausstellung lebhafte Einblicke in die Kurse und Veranstaltungen der vergangenen fünf Jahre.

Krabbeln, Turnen, Babyschwimmen: Seit fünf Jahren können Eltern ihre neugeborenen Kinder bei der Windel-Liga anmelden und bis zu drei Jahre von einer kostenlosen Mitgliedschaft beim SV Werder Bremen profitieren. Im Rahmen eines Kinderflohmarktes feierte das Kooperationsangebot von WERDER BEWEGT - LEBENSLANG und der AOK Bremen/Bremerhaven am 13. April Geburtstag.

Eine besondere Überraschung zum Jubiläum hatte Café Hauptmeier vorbereitet. Chefpatissier Peter Hauptmeier kreierte ein köstliches Kunstwerk: Eine riesige grün-weiße Geburtstagstorte, die Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer gemeinsam mit Stefanie Appelles von der AOK feierlich anschnitt.

"Es ist uns ein großes Anliegen, Kinder möglichst früh an den Sport heranzuführen. Getreu dem Motto 'Lebenslang grün-weiß' setzen wir hier mit der Windel-Liga an und erfahren eine großartige Unterstützung durch die AOK. Über den Erfolg unseres Angebots freuen wir uns sehr. Seit 2009 konnten wir über 5.000 Mitglieder in der Windel-Liga begrüßen", so Fischer, der sich bei Projektkoordinatorin Anja Fabrizius mit einem bestickten und eingerahmten Baby-Body bedankte.

Neben den Feierlichkeiten kam auch der Flohmarkt nicht zu kurz. An über 30 Ständen hatten interessierte Besucher die Möglichkeit, gut erhaltene Second-Hand-Ware günstig zu erwerben. Während die Eltern stöberten, konnten sich die kleinen Gäste schminken lassen, Buttons basteln und in einer Spielelandschaft toben. Für das leibliche Wohl war an einem Kuchenbuffet gesorgt. Dank der zahlreichen selbstgemachten Backwaren von den ehrenamtlichen Helfern und Werders 60plus-Mitgliedern sowie einer Kuchenspende von Bäckerei Thräm konnten diverse Leckereien zu günstigen Preisen angeboten werden.