Erstes SPIELRAUM Turnier am Weser-Stadion

Die Teilnehmer des SPIELRAUM Projekts spielten ein internes Turnier aus.
WERDER BEWEGT
Freitag, 13.09.2013 // 14:42 Uhr

Vergangenen Mittwoch fand das erste SPIELRAUM Turnier am Bremer Weser-Stadion statt. Insgesamt traten vier Team gegeneinander an. Das Teilnehmerfeld setze sich aus den vier SPIELRAUM Standorten Huchting, Neustadt, Hemelingen und Weser-Stadion zusammen.

An jedem der genannten Standorte findet einmal wöchentlich ein Werder-Training mit Trainern der Grün-Weißen statt. Ob beim "Zu Hause für Kinder" in Huchting, im Jugendhaus Hemelingen, auf dem Bolzplatz an der Schule am Leibnizplatz oder auf dem Streetsoccer am Weser-Stadion, überall sind die Kids regelmäßig motiviert und mit Spaß und Freude dabei.

"Seit längerem fragen uns die Kinder und Jugendlichen nach Wettkämpfen und Vergleichen mit anderen Kindern, sodass wir dem nachkommen wollten", sagt Linda Krevert, Mitarbeiterin im CSR-Management und Organisatorin des Aufeinandertreffens.

Dass die Kinder und Jugendlichen jedoch zahlreich erscheinen würden, war anfangs nicht so sicher. Den ganzen Vormittag über regnete es aus allen Löchern und die Organisatoren dachten bereits an einen Ausfall des Turniers. Nach Absprache mit allen Verantwortlichen der Standorte, die versicherten, dass die Kids bereits unruhig auf die Abfahrt zum Weser-Stadion warten und ihnen das Wetter nichts ausmachen würde, entschied sich das Team um Linda Krevert, das Turnier anzupfeifen.
Dass der Wettergott ein Fußballfan ist, bewies er daran, dass mit Ankunft aller Teams auch der starke Regen aussetze und die Spiele bei wolkigem aber trockenem Himmel durchgeführt werden konnten.

Trotz weitgehend enger Partien stach ein Team ganz besonders heraus: Das Team des Jugendhauses Hemelingen. Bestückt mit guten Technikern und engagierten Mannschaftsspielern konnten sich die Jungs aus dem Bremer Osten den ersten Platz ergattern.

Ganz besonders vorzuhaben war die große Anteilnahme von Mädchenfußballerinnen, die es sich nicht nehmen ließen, den Jungs auf dem Platz Paroli zu bieten und zu zeigen, dass sie starke Mit- und Gegenspieler sein können.

Endresultat:

1. SPIELRAUM Hemelingen (Jugendhaus Hemelingen)
2. SPIELRAUM Huchting (Ein Zuhause für Kinder)
3. SPIELRAUM Weser-Stadion (Pauliner Marsch, Refugio)
4. SPIELRAUM Neustadt (SOS-Kinderdorf)