Klaus-Dieter Fischer erhält den Bremer Kinderoskar

Lothar Pohlmann (li.) und Jürgen Linke (re.) vom LBSV mit dem neuen Kinderoskar-Preisträger Klaus-Dieter Fischer.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 11.03.2014 // 12:36 Uhr

Im Rahmen einer Pressekonferenz gaben Jürgen Linke und Lothar Pohlmann vom LBSV am Dienstag die Nominierung des Werderaners bekannt und würdigten damit sein soziales Engagement für Kinder. Klaus-Dieter Fischer ist seit 1955 Mitglied im Sportverein "Werder" von 1899 e.V. und war bereits Schiedsrichter, Schatzmeister der Fußball-Amateurabteilung, Jugendtrainer und Jugendbetreuer. Seit 1970 ist er Mitglied im Präsidium und seit 2003 Geschäftsführer. Fairness, Sport, Gesundheit, Offenheit und Toleranz sind ihm sehr wichtig. Fischer ist die treibende Kraft für das soziale Engagement des SV Werder Bremen, das von der Windel-Liga über den Kids-Club bis zu "100% Werder-Partner" reicht.

Wer sich für Kinder einsetzt, erreicht immer etwas für die Gesellschaft von morgen. Das weiß auch der Landesbetriebssportverband Bremen e.V. (LBSV) und zeichnet jedes Jahr engagierte Persönlichkeiten mit dem Bremer Kinderoskar aus. In diesem Jahr erhält Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer die Auszeichnung.

"Projekte für Kinder liegen mir sehr am Herzen. Wir müssen ihnen Angebote machen, um sie von der Straße oder vom Fernseher wegzubekommen. Alles, was Kindern und Jugendlichen dabei hilft, versuche ich umzusetzen. Mit der Zeit sind daraus immer mehr Projekte entstanden und ich hoffe, dass Werder sich weiter so engagiert", formulierte Klaus-Dieter Fischer seine Motivation.

Offiziell überreicht wird ihm der Bremer Kinderoskar von der Bremer Jugendsenatorin Anja Stahmann auf dem Bremer Kindertag am 14. September im Bürgerpark. Der LBSV vergibt die Trophäe seit 1990 an Menschen und Organisationen, die sich in besonderer Art und Weise für das Wohl von Kindern einsetzen.

"Ich nehme diesen Preis sehr stolz entgegen. Nicht für mich, sondern vor allem für den SV Werder Bremen und meine vielen Mitarbeiter, die gemeinsam mit mir diese Vielzahl an Projekten entwickelt haben", zeigte sich Klaus-Dieter Fischer geehrt.